Archiv für die Kategorie 'Schreibworkshops'

Der Duft des Doppelpunktes für AnfängerInnen

Mittwoch, 6. Februar 2008

Die sinnlich kreative Schreibwerkstatt – ein ganzes Wochenende lang

Wie schmecken Texte? Haben Buchstaben ein Gehör? Welchen Duft verströmen Satzzeichen? Mit unseren sechs Sinnen reisen wir in die eigene schriftstellerische Kreativität. Schreib-Impulse helfen, die Ideen zu Papier zu bringen. Wir erschnuppern uns Geschichten, pflücken Farben oder nutzen unsere Träume als Anregung. Feedback und Überarbeitung der Texte sind möglich, aber nicht verpflichtend. Weiters widmen wir uns den Fragen: Welche literarische Gattungen gibt es? Wie plane ich einen längeren Text? Wie entwickle ich Figuren und Handlungen? Was ist eine Erzählperspektive? Wie gestalte ich ein Manuskript? Wie und wo finde ich einen geeigneten Verlag? Welche „Hilfsmittel“ beim Schreiben gibt es? Was tun bei Schreibblockaden? Ziel ist die Freude am Schreiben und am Austausch in der Gruppe. Die Schreibwerkstatt ist geeignet für neue Wortjongleusen und Satzakrobateure.

Datum und Uhrzeit:
Freitag, 22. Feber 18.00-21.00 & Samstag, 23. Feber, 09.00-18.00 Uhr.

Preis: 84,- Euro

MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen

Anmeldung und Veranstaltungsort: VHS Wien 3; Hainburger Str. 29
Tel. 01/715 08 00;
Fax: 715 08 00 – 12
E-Mail: vhs-3@gmx.at

12. Klagenfurter Literaturkurs

Samstag, 2. Februar 2008

Vom 22. bis 25. Juni 2008 veranstalten die Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt und das ORF Landesstudio Kärnten den 12. Klagenfurter Literaturkurs, zu dem maximal zehn Autorinnen und Autoren eingeladen werden.

Die Inhalte
- Tutorien mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen (Gespräche über den eingereichten Text)

- Diskussionen zu den Bedingungen von Literatur und Schreiben

- die Möglichkeit, die 32. Tage der deutschsprachigen Literatur von 25. bis 28. Juni als Gast zu besuchen.

- Reisekosten und Unterkunft sowie Verpflegungsgutscheine für die Dauer des Literaturkurses und der Tage der deutschsprachigen Literatur.

Die Bedingungen für die Teilnehmer
- nicht älter als 35 Jahre (Stichtag: 15. März 2008)

- mindestens eine literarische Veröffentlichung (deutschsprachig, keine Übersetzung). Als adäquate Veröffentlichung gelten Prosaarbeiten in Buchform, Beiträge für im Buchhandel erhältliche Anthologien und Zeitschriften, keine Texte, die im Eigenverlag erschienen sind.

- von der Teilnahme ausgeschlossen sind Kandidatinnen und Kandidaten der Tage der deutschsprachigen Literatur 2008

Anfragen
Interessierte schicken eine Textprobe (ausschließlich Prosa) mit einem Schriftgrad von mindestens 12 Punkt, im Umfang von maximal 10 Seiten jeweils in vierfacher Ausfertigung sowie einen Lebenslauf mit Bibliografie und ein Foto, das Druckqualität aufweisen muss, bis spätestens 14.3.2008 (Datum des Poststempels) an:

Robert-Musil-Literatur-Museum
z.Hd. Dr. Heimo Strempfl
Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt / Österreich
E-mail: klagenfurt@musilmuseum.at
Tel.: ++43-463-501429 (Fax-DW: -1)

Texte, die nach dem 19. März 2008 eintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Auswahl der zehn StipendiatInnen erfolgt durch die Tutorinnen und Tutoren: Friederike Kretzen, Inka Parei und Ferdinand Schmatz.

Die Literaturkurs-Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Anfang Mai 2008 persönlich verständigt. Bitte, geben Sie daher unbedingt Ihre Telefonnummer und/oder E-mail-Adresse an.

Mörderische Schreiblust

Dienstag, 29. Januar 2008

Literaturstudienzirkel zum Thema Krimi

Sechs Abende – eine Krimikurzgeschichte. Das ist unser Ziel. Nachdem wir Schreibstile und Elemente eines Krimis kennengelernt haben, holen wir uns einige Inspirationen im Wiener Kriminalmuseum und bei der Krimiautorin Irmtraut Karlsson. Dann geht es an die ersten Skizzen, die in einer Feedback-Runde lebhaft und ausgiebig diskutiert werden. Etwaige Fragen zur Polizeiarbeit oder zum glaubwürdigen Tathergang können mit einem Beamten der Kriminalpolizei geklärt werden.

Nach einem letzten Schliff, hat am Schluss jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer eine Krimikurzgeschichte verfasst, die in einer Anthologie der Edition Schreiblöwe veröffentlicht wird.

… und ab Herbst 2008 kann in dieser Krimianthologie geschmökert werden.

Vorkenntnisse – außer in der deutschen Sprache – sind nicht erforderlich.

Kursleiterin: Ruth Reuter

Ort: Margaretenstraße 166, 1050 Wien (Gewerkschaft VIDA).

Termine: Immer dienstags (18 – 20.30 Uhr). 19. Februar, 26.Februar (Besuch des Wiener Kriminalmuseums und Austausch / Lesung mit Irmtraut Karlson in Wien 2., Große Sperlgasse 24), 11. März, 08. April, 15. April, 20. Mai.

Kosten: 30 Euro Teilnahmegebühr

Anmeldung beim VÖGB unbedingt erforderlich!
Nur für ÖGB- Mitglieder
Tel: 01/ 534 44 – 129
E-Mail: bildung@oegb.at

schreibwerkstatt langschlag wurzelhof

Freitag, 25. Januar 2008

Seminare zum literarischen Schreiben für Beginnende und Fortgeschrittene.

schreibwerkstatt langschlag wurzelhof

Veranstalter:
Kulturverein Wurzelhof (in Kooperation mit „schule für dichtung“, Kolik, Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich, Waldviertelakademie, DUM – Das Ultimative Magazin)

Künstlerische Leitung: Robert Schindel

Kulturverein Wurzelhof
3921 Langschlag 36
T: 02814/8378 Fax DW 4

Schreibwerkstatt

Dienstag, 22. Januar 2008

Gitti SCHIMMERL stellt die Schreibwerkstatt der IGS (Initiative Grüner SeniorInnen) vor.

Sa., 26.01.08 19.00 Uhr

Ein Erlebnis auf mehreren Ebenen: Erschütternde, freudige, komische Erinnerungen werden, unterstützt von einem bebilderten Hintergrund, vorgelesen.

z.w.i.s.c.h.e.n.r.a.u.m, Hannovergasse 13, 1200 Wien.

Zur “Guten Nacht”. Erste “Duftende Doppelpunkt” – Schreibnacht

Samstag, 19. Januar 2008

Aktuelle Schreibworkshops mit Petra Öllinger finden Sie im linken Menü dieser Seite unter „Schreiben mit den Duftenden Doppelpunkten“.

Bei Licht besehen erscheint vieles um uns schrill, laut, blendend und rasant. Bei Dunkelheit verwandelt sich manches in Stille und Schatten, in Unsichtbares und Langsames.

In dieser Schreibwerkstatt tauchen wir hinab zu unseren geheimnisvollen und noch unentdeckten kreativen Quellen. Die „dunkle Schwester des Tages“, wie die Nacht auch genannt wird, begleitet und inspiriert uns zu unseren Geschichten zur „Guten Nacht“.
Schreibimpulse sind unter anderem: die eigenen Träume, die dunklen Seiten in uns, Nachtschattengewächse und andere seltsame Wesen, Beethovens Mondscheinsonate oder die Garbergasse bei Nacht.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bitte Stifte und Papier mitnehmen.

Termin: Samstag, 26. Jänner 2008
Uhrzeit: 18.00-23.00 Uhr
Ort: Cafe Ephata, Garbergasse 14, 1060 Wien
Unkostenbeitrag: Euro 25.-
MindestteilnehmerInnen: 4 Personen
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 8 Personen

Petra Öllinger:
Kontakt und Rückfragemöglichkeiten: oder Tel. 01/597 75 54.

Petra Öllingers Schreib-Workshops 1. Halbjahr 2008

Montag, 14. Januar 2008

Zur “Guten Nacht”. Erste “Duftende Doppelpunkt” – Schreibnacht

Bei Licht besehen erscheint vieles um uns schrill, laut, blendend und rasant. Bei Dunkelheit verwandelt sich manches in Stille und Schatten, in Unsichtbares und Langsames.

In dieser Schreibwerkstatt tauchen wir hinab zu unseren geheimnisvollen und noch unentdeckten kreativen Quellen. Die „dunkle Schwester des Tages“, wie die Nacht auch genannt wird, begleitet und inspiriert uns zu unseren Geschichten zur „Guten Nacht“.
Schreibimpulse sind unter anderem: die eigenen Träume, die dunklen Seiten in uns, Nachtschattengewächse und andere seltsame Wesen, Beethovens Mondscheinsonate oder die Garbergasse bei Nacht.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bitte Stifte und Papier mitnehmen.

Termin: Samstag, 26. Jänner 2008
Uhrzeit: 18.00-23.00 Uhr
Ort: Cafe Ephata, Garbergasse 14, 1060 Wien
Unkostenbeitrag: Euro 25.-

MindestteilnehmerInnen: 4 Personen
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 8 Personen

Anmeldung bitte bis Montag, 21. Jänner 2008 bei:
Petra Öllinger, Tel. 01/597 75 54, E-Mail

Der Duft des Doppelpunktes für AnfängerInnen

Die sinnlich kreative Schreibwerkstatt – ein ganzes Wochenende lang

Wie schmecken Texte? Haben Buchstaben ein Gehör? Welchen Duft verströmen Satzzeichen? Mit unseren sechs Sinnen reisen wir in die eigene schriftstellerische Kreativität. Schreib-Impulse helfen, die Ideen zu Papier zu bringen. Wir erschnuppern uns Geschichten, pflücken Farben oder nutzen unsere Träume als Anregung. Feedback und Überarbeitung der Texte sind möglich, aber nicht verpflichtend. Weiters widmen wir uns den Fragen: Welche literarische Gattungen gibt es? Wie plane ich einen längeren Text? Wie entwickle ich Figuren und Handlungen? Was ist eine Erzählperspektive? Wie gestalte ich ein Manuskript? Wie und wo finde ich einen geeigneten Verlag? Welche „Hilfsmittel“ beim Schreiben gibt es? Was tun bei Schreibblockaden? Ziel ist die Freude am Schreiben und am Austausch in der Gruppe. Die Schreibwerkstatt ist geeignet für neue Wortjongleusen und Satzakrobateure.

Datum und Uhrzeit:
Freitag, 22. Februar, 18.00-21.00 & Samstag, 23. Februar, 09.-18.00 Uhr
Preis: 60 Euro

MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen

Anmeldung und Veranstaltungsort VHS Wien 3; Hainburger Straße 29;
Tel. 01/715 08 00;
Fax: 715 08 00 – 12
E-Mail: vhs3-@gmx.at

Der Duft des Doppelpunktes für Fortgeschrittene

Die sinnlich kreative Schreibwerkstatt – ein ganzes Wochenende mit dem Schwerpunkt Reisen im Kopf

Das Schwerpunktthema ist dieses Mal: Reisen im Kopf – auf großer Fahrt in die eigene Kreativität. In diesem Schreibworkshop für erfahrene Wortjongleusen und Satzakrobateure entdecken wir Wort-Kontinente, sammeln Satz-Souvenirs, packen unsere Erfahrungen in den Geschichten-Koffer und schreiben Erinnerungs-Postkarten. Wir locken Formulierungen mit Farben und Pinsel aus ihren Hängematten und gehen mit der Inspiration auf Pirsch durch Wien, wo wir direkt am Tatort unsere Ideen sammeln.
Feedback und Überarbeitung der Texte sind möglich, aber nicht verpflichtend. Ziel ist die Weiter-Entwicklung des eigenen Stils und das Entdecken neuer Schreib“techniken“.

Datum und Uhrzeit:
Freitag, 7. März 2008, 18.00-21.00 & Samstag, 8. März 2008: 09.-18.00 Uhr
Preis: 60 Euro

MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen

Anmeldung und Veranstaltungsort VHS Wien 3; Hainburger Straße 29;

Tel. 01/715 08 00;
Fax: 715 08 00 – 12
E-Mail: vhs3-@gmx.at

“Starke Texte für starke Frauen

Wir jonglieren mit magischen Worten und klingenden Sätzen. Wir fabulieren und formulieren Texte von starken Frauen & wilden Weibern und über mutige Mädchen. Wir pflücken Farben, jonglieren mit Satzzeichen, kreieren unsere eigenen Heldinnen und pfeifen auf den Märchenprinzen. Außerdem probieren wir verschiedene Möglichkeiten des Schreibens aus. Bitte Freude am Experimentieren und am Austausch in der Gruppe mitbringen.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Datum:
Freitag, 4. April 2008: 14.00-19.00 Uhr
Samstag, 5. April 2008: 10.00-18.00 Uhr
Preis: wird noch bekanntgegeben
Anmeldung und Veranstaltungsort: Linzer Frauengesundheitszentrum, Kaplanhofstraße 1, 4020 Linz.

Tel.: 0732 / 77 44 60
Fax: 0732 / 77 44 60 – 60
E-Mail
MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 12 Personen

“Starke Texte für starke Mädchen” von 13-16 Jahren

Wir jonglieren mit magischen Worten und klingenden Sätzen. Wir fabulieren und formulieren Texte von starken Mädchen und über mutige Frauen. Wir pflücken Farben, sammeln Doppelpunkte und probieren verschiedene Möglichkeiten des Schreibens aus.

Datum:
Samstag, 12. April 2008, 10.00-17.00 Uhr
Preis: 10.-
Anmeldung und Veranstaltungsort: Frauenforum Salzkammergut
Dr. Rasperstraße 1/1, 4802 Ebensee.

Tel.: 06133 / 4136
Fax: 06133 / 4136-41
E-Mail:gl@frauenforum-salzkammergut.at
MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 12 Personen

Der duftende Doppelpunkt – Sommer-Kreativ- und Schreibworkshop

Das Thema des diesjährigen Sommerworkshops lautet: Schräge Schriften – eine andere Les- und Schreibart von Wien. Wir stromern durch die Straßen von Wien und sammeln mithilfe von Papier, Blei- und Farbstift, Kugelschreiber und Kamera Ideen für unsere Texte. Wir begeben uns auf die Suche nach schrägen Hausfassaden-Schriften, Geschäftsnamen, Wand-Sätzen, Auslagen-Beschriftungen und fragen: Wer und was steckt hinter Poldi Beck? Heißen alle Frisiersalons Olivia?“. Oder „Wie schnell ist ein flottes Hemd?“. Nach unseren Streifzügen ver- und bearbeiten wir unsere Sammelstücke, lassen uns inspirieren zu Texten, Bildern und eigenen schrägen Schriften.

Das Ziel ist, neue Schreibimpulse und eine andere Wahrnehmung von Bekanntem in der Stadt auszuprobieren. Der Workshop ist für beginnende und fortgeschrittene Schreibende geeignet.

Datum und Uhrzeit:
Montag 30. Juni 08 & Dienstag 1. Juli 08 von 17.00-20.00 Uhr
und
Montag 7. & Dienstag 8. Juli 08 von 17.00-20.00 Uhr

Preis: wird bekanntgegeben

MindestteilnehmerInnenzahl: 6 Personen

Anmeldung und Veranstaltungsort VHS Wien 3; Hainburger Straße 29;
Tel. 01/715 08 00;
Fax: 715 08 00 – 12
E-Mail: vhs3-@gmx.at

SCHREIBZEIT 2 – PROSA- UND DRAMATIK-WERKSTATT

Mittwoch, 9. Januar 2008

BUCHKLUB, DSCHUNGEL WIEN, INSTITUT FÜR JUGENDLITERATUR UND KAISER VERLAG

„SCHREIBZEIT“ richtet sich an AutorInnen, die für Kinder und Jugendliche schreiben wollen – sowohl im Prosabereich als auch für das Theater. Die TeilnehmerInnen wurden von einer Fachjury ausgewählt und erhalten die Möglichkeit ein Jahr lang von einem professionellen Tutor/einer Tutorin individuell betreut zu werden und in von ExpertInnen geleiteten Workshops zusammen zu treffen. Ziel der „schreibzeit“ ist es, erarbeitetes Textmaterial beider Gattungen professionell umgesetzt öffentlich zu präsentieren und in Publikationen bzw. Aufführungen zu realisieren. Projekt und TeilnehmerInnen werden in der Auftaktveranstaltung am 17. JÄN. erstmals öffentlich präsentiert.

Weitere Informationen unter Schreibzeit: http://schreibzeit.at

SCHREIBZEIT 2 – AUFTAKT IM ÜBERBLICK:
DO. 17. JAN. 16:30 EIN WORT IST EIN WORT / ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG / DSCHUNGEL WIEN /

Ein Stück voller (Wort-)Witz und Tiefgründigkeit, das an die sprachliche Fantasie appelliert „ Kleine Kinder lernen durch Sprache. Durch Sprache lernen sie die Welt kennen. Durch Sprache schaffen sie sich sozusagen ihre Welt. Ich wollte daher ein Stück über Sprache schreiben, über das was Sprache kann.“ (Michael Ramløse über „Ein Wort ist ein Wort“) / AUTOR: Michael Ramløse / AUS DEM DÄNISCHEN VON: Volker Quandt / REGIE: Karl Ferdinand Kratzl / AUFFÜHRUNGSRECHTE: Harlekin Theaterverlag, Tübingen / DARSTELLERINNEN: Alexandra Braun, Massud Rahnama / Weiterlesen »