Archiv für die Kategorie 'Schreibworkshops'

„STRAMM“ eine Repetitive Erzählung

Freitag, 2. November 2018

Präsentation, Fotoprojektionen, und Lesung: „STRAMM“ eine Repetitive Erzählung von Werner Lang

Wo: Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien
Wann: Mo., 12. November 2018, 19:30 Uhr

Ein Viertel des Buches behandelt die Arbeitsbedingungen in einem Stahlwerk in der Obersteiermark. In das Buch wurden auch 50 Fotografien aus dem Stahlwerk von Gue Schmidt, aufgenommen. Andere Teile des Buches beschreiben Arbeitsprozesse, Arbeitsunfälle, und die sogenannte Freizeit von Arbeitern, hauptsächlich die Freizeit vom Stramm, wie die Zeit nach der Arbeit in allgemeinen bezeichnet wird.

Werner Lang, geboren 1955 in Hönigsberg, lebt in Wien. War tätig als Betriebsschlosser, Schweißer, Monteur, Verschieber, Lokführer, Kranführer, zerstörungsfreier Werkstoffprüfer. War in der Gewerkschaftsbewegung, Friedens- und Umweltbewegung aktiv. Weiters: Ausstellungen, Vorträge, Puppentheater für Erwachsene, Kleintheater. Schreibt für die Kulturzeitschrift Tarantel und theoretische, sozialpolitische Artikel für das Magazin des Gewerkschaftlichen Linksblocks „Die Arbeit“. Letzte Veröffentlichungen: Vor Ort; Theaterstück (Sonderheft Tarantel) Arbeitswelten in Bild und Wort (VIZA Edit 2012) Gasthaus Sudy, ein Theater (edition tarantel 2013) (Herausgeber) Erich Zwirner: Schreib! Arbeiter! (edition tarantel), 2013 (Herausgeber) Eva Priester: Der Weltkrieg I – Ende und Anfang, edition tarantel, Tarantel Werkkreis Literatur der Arbeits (losen) Welt, Wien 2014 „Herzblut“ Beschädigte/r Erzähler/Erzählungen, Herausgeber: Werkkreis Literatur der Arbeitswelt – Werkstatt Wien, mit Unterstützung der MA 17/ Kulturabteilung der Stadt Wien, edition tarantel, 2016

Fotos von Gue Schmidt. Geboren, lebt und arbeitet. Verschiedene Stadien. Seit Beginn der 80er Jahre Arbeiten in den Bereichen visuell-akustischer Medien, im elektronischen Raum, Fotografie, Installationen und Performances inner- und außerhalb Europas. Preise und Stipendien.

Werner Lang – Stramm – Repetitive Erzählung

Sonntag, 7. Januar 2018

DER „DUFTENDE DOPPELPUNKT“ EMPFIEHLT!

Das Buch „Stramm – Repetitive Erzählung“ wird im Rahmen einer Ausstellung und einer damit verbundenen Lesung im Projektraum MAG3, in Wien präsentiert.

Eröffnung: Freitag, 19. Jänner 2018, 19:30
Ort: Projektraum MAG3, Schiffamtsgasse 17, 1020 Wien. Erreichbar über U2 Taborstrasse oder U4 Schottenring/ Ausgang U2 Herminengasse)

Begrüßung: Gue SCHMIDT
Zum Projekt: Manfred KRENN, Soziologe
Lesung: Werner LANG

Dauer: 20. Jänner – 13. Februar 2018
Öffnungszeiten: Di. – Fr., 17:00-20:00

Arbeitswelt Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen. Zum einen aus einer Art Fotodokumentation einer in der Obersteiermark, genauer gesagt, in der Stahlstadt Mürzzuschlag ehemals angesiedelten Edelstahlproduktion.

Der zweite Teil der Ausstellung besteht aus Textauszügen von Werner LANGS neuester Buchproduktion STRAMM / Repetitive Erzählung, worin er am Beispiel einer in dieser Arbeitswelt tätigen Person namens Stramm, Lebens- und Arbeitsumstände beschreibt.

„Stramm lernte in der Arbeit mit der alltäglichen Angst, alles richtig und jedem recht zu machen, die ihm in der Lehrzeit eingebläut wurde, zu leben. Ähnliches erzählte ihm auch einmal sein Bruder, der sein ganzes Leben als angelernter Hilfsarbeiter an einer Spannmaschine in diesem Werk verbracht hatte. Bei ihm galt es, die ersten paar Monate als Schnitzbinder durchzustehen, wo jeder glaubte, über die neuen Hilfsarbeiter verbal herfallen zu können. Damals war diese Stahlfabrik noch verstaatlicht.“

Der Text des Buches wird von mehr als fünfzig Fotografien des Künstlers Gue Schmidt begleitet und visualisiert.

Kulturelle Identitaet Werner Lang, geboren 1955 in Hönigsberg, lebt in Wien. War tätig als Betriebsschlosser, Schweißer, Monteur, Verschieber, Lokführer, Kranführer, zerstörungsfreier Werkstoffprüfer. War in der Gewerkschafts-, Friedens- und Umweltbewegung aktiv. Weiters: Ausstellungen, Vorträge, Puppentheater für Erwachsene, Kleintheater. Schreibt für die Kulturzeitschrift Tarantel und theoretische, sozialpolitische Artikel für das Magazin des Gewerkschaftlichen Linksblocks „Die Arbeit“.

Gue Schmidt: Geboren, lebt und arbeitet. Verschiedene Stadien. Seit Beginn der 80er Jahre Arbeiten in den Bereichen visuell-akustischer Medien, im elektronischen Raum, Fotografie, Installationen und Performances inner- und außerhalb Europas. Preise und Stipendien.

Schreibwerkstatt: Die eigene Ferne schreiben

Donnerstag, 16. Juni 2016

Alle mit Fernweh nach ihrer Persönlichkeit, die schreibend Kraft aus der eigenen Lebensreise schöpfen wollen: Das Reiseleitungsteam – René Merten und Petra Öllinger – heißt Sie willkommen an Bord der kreativen Schreibwerkstatt!

Was kommt ins Gepäck? Sie schreiben an einer alternativen Lebenslinie, gestalten Ihre persönlichen Ansichtspostkarte, dichten ein lustiges Reisepantun, entwerfen eine schaurige Urlaubsdystopie, begeben sich auf die „andere Reise nach Jerusalem“ und, und, und …

Wann geht‘s los?
Samstag, 09. Juli 2016: 14.00-19.00 Uhr

Wo? Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ Garbergasse 13/Ecke Millergasse/Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Wie viel? € 69.- inkl. Reiseunterlagen und Proviant (Kaffee, Tee, Obst …).

Mit wem? Petra Öllinger & René Merten

Anmeldung: bitte spätestens 2. Juli 2016 per E-Mail an die Absolventenakademie.

Wie viele können mit an Bord? MindestteilnehmerInnenzahl pro Termin: 6 Personen, maximal 12 Personen.

Eine Kooperation von „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur, ABSOLVENTENAKADEMIE und „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative.

Kreative Schreibwerkstatt mit Altpapier

Donnerstag, 9. Juni 2016

Geschichten aus dem Alpapier„Geschichten aus dem Altpapier“
Eine Schreibwerkstatt der anderen Art.

Mit Schere, Klebstoff und alten Büchern erzählen wir eigene, neue Geschichten.
Die Schreibwerkstatt ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet.

Teilnahmegebühr: €20.-/Person inkl. Material und Stärkung
Termin: Samstag, 18. Juni 2016 von 14.30-16.30 Uhr
Ort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, 1060 Wien, Garbergasse 13 / Ecke Mittelgasse – Oskar-Werner-Platz

Anmeldung bitte bis Montag, 13. Juni 2016, per E-Mail.

Eine Kooperation von „Der Duft des Doppelpunktes“ und dem „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur.

LyrikfreundInnen aufgepasst

Montag, 18. April 2016

Heike Baller von der „Kölner Leselust“ ladet im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ ein, ein Gedicht über den April zu schreiben.

„Da haben Sie nun alle Freiheit, den Monat als Frühlingsboten oder wetterwendisches Naturereignis zu schildern oder den ihm zugesprochenen Charakter metaphorisch zu verwenden oder was Ihnen sonst noch dazu einfällt.“

Neben des Dichters Lorbeer sind zwei Exemplare des Buches „April, Gedichte“ aus dem Reclam Verlag zu gewinnen.

Alle näheren Infos im Beitrag „Blogger schenken Lesefreude – schreiben Sie doch mal ein Gedicht“ auf der Site der Kölner Leselust.

Kreative Schreibwerkstatt mit und über (Heil-)Pflanzen

Mittwoch, 6. April 2016

„Von Zauberpflanzen und Märchengemüse“.

Im Rahmen dieser Schreibwerkstatt begeben wir uns auf eine literarische Spurensuche von (Heil-)Pflanzen in Geschichten, Märchen und Sprichwörtern – und erfahren auch Wissenswertes über die praktische Anwendung von Kräutern. Wir entdecken unsere Lieblingspflanzen und setzen uns mit ihnen kreativ und schreibend auseinander. Und probieren verschiedene Schreibimpulse aus wie z.B. „Artemis und Gundelrebe – woher die Pflanzen ihre Namen haben“, „Pflanzen-Zauber-Sprüche“ oder „Geheime Gärten“. Weiters führt uns eine kleine Exkursion an einen Überraschungsort, den vielleicht viele noch gar nicht mit „Pflanzenaugen“ betrachet haben.

Die Schreibwerkstatt ist für AnfängerInnen und für Fortgeschrittene geeignet.

Termin: Samstag, 21. Mai 2016 von 14.30-19.00 Uhr
Teilnahmegebühr: € 58.-/Person
Ort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, Garbergasse 13/Ecke Mittelgasse, 1060 Wien
MindestteilnehmerInnenzahl: 5 Personen (max. 12 Personen).
Bitte um Anmeldung bis Montag, 9. Mai 2016 per E-Mail.

In Kooperation mit dem „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur.

Beachten Sie bitte die Stornobedingungen: Bei einem Storno 7-3 Tage vor dem Workshop werden 50% der Teilnahmegebühren einbehalten. Bei einem Storno 1-3 vor dem Workshop sowie am Tag des Workshops bzw. bei Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten. Sie können diese Stornobedingungen umgehen, indem Sie eine/n Ersatzteilnehmer/in nennen.

Schnupperworkshop „Kreatives Schreiben“

Mittwoch, 6. Januar 2016

Schreiben ist eine der wichtigsten Kulturtechniken der menschlichen Gesellschaft und der schriftliche Ausdruck ein wesentlicher Faktor für Erfolg im Bildungssystem und im Beruf. Für die einen ein notwendiges Übel, für andere ein Hobby und für einige Teil des Berufs oder gar ein geheimer Berufswunsch.

Mag.a Barbara Rieger Kreatives Schreiben kann vieles sein: Von Schreibspielen und Schreibübungen mit dem Ziel Schreibblockaden abzubauen und Schreibkompetenzen zu verbessern, über den kritischen Umgang mit gesellschaftlicher Wirklichkeit bis hin zur psychoghygienischen Auseinandersetzung mit sich selbst. Kreatives Schreiben darf und soll vor allem Spaß machen!

Mag.a Barbara Rieger (Betreiberin des Text- und Fotoblogs „Café Entropy“ und Mitgründerin von „Feder im Café“) gibt Einblick in den Ansatz der Wiener Schreibpädagogik und lädt zum gemeinsamen kreativen Schreiben ein.

Zeit:
Montag, den 11.01.2015 – Beginn um 18.00 Uhr pünktlich (Anmeldung nicht erforderlich)

Ort:
Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, Garbergasse 13 (Ecke Mittelgasse am Oskar-Werner-Platz) – 1060 Wien

Kostenbeitrag:
8,00 Euro pro Person – geht zu 100 % als Spende an den Verein und somit direkt in die Leseförderung!

Kontakt:
info@buecherschmaus.wien

Eine Veranstaltung des „Wiener Bücherschmauses – Verein für Leseförderung und Buchkultur“ in Kooperation mit der ABSOLVENTENAKADEMIE, der „Zitier-Weise, Agentur für Plagiatprävention“ und der Kultur- und Wissenschaftsinitiative „Duftender Doppelpunkt“!

Zusammen mit unseren Gästen aus dem Bildungssektor sind alle Wissenschaftler/innen und Hobbyforscher/innen, Studierende und Lehrende, Bücherwürmer, Digital Natives und Bildungsinteressierte HERZLICH WILLKOMMEN!

Der Beitrag Schnupperworkshop „Kreatives Schreiben“ wurde auf der Site der Absolventenakademie erstveröffentlicht.

Bücherbasar – teuflisch gute Bücher

Dienstag, 1. Dezember 2015

Buecherbasar Plakat Teuflisch gute Bücher (Romane, Krimis, Sachbücher, Bildbände, Kinder- und Jugendbücher) zu himmlischen Preisen in der Buchhandlung des „Wiener Bücherschmaus“.

Bei uns finden Sie Nahrung für Körper und Geist!

Glühwein, Lebkuchen und viele Bücher erwarten Sie am Freitag, 04. Dezember von 10-20 Uhr und am Samstag, 05. Dezember von 10-16 Uhr.

„Ihr Kinder, sperrt die Näschen auf,
Es riecht nach Weihnachtstorten;
Knecht Ruprecht steht am Himmelsherd
Und bäckt die feinsten Sorten.“

Aus „Weihnachtsschnee“ von Paula Dehmel (1862 – 1918)

Falls Sie Ihre literarischen Weihnachtswünsche unter den Büchern des „Wiener Bücherschmaus“ nicht finden, besorgen wir diese gerne für Sie.

Wiener Bücherschmaus: Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien. T: 0677 / 612 659 11.

Seiten: 123...1112nächste