Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Vor den 7 Bergen

Wenn die Obsternte eine Reise verhindert

Es waren einmal 7 Äpfel: Erzherzog Anton, Åkerö, Kanzi, Süßfranke, Hasenkopf, Elstar, Hausmütterchen. Es waren einmal 7 Kinder: die Zwillinge Ali & Uli, Lola, Baby, Paula, Hanno, Fritzi. Es war einmal ein Winter, in dem es immerzu regnete. Die 7 Kinder aber wollten Schnee. Da half nur eines: ins Gebirge zur Oma fahren, denn da lag Schnee. Immer! Und Apfelkuchen gab es auch.

Los geht‘s! Aber halt! Der Untertitel des Bilderbuches – „Davon, wie Schneewittchens Enkel in die Berge wollen und ALLES schiefgeht“ – deutet bereits an, dass die Fahrt nicht einfach werden wird. Wie im Märchen von Schneewittchen haben auch die alleinerziehende Mama und die 7 Kinder inklusive Hund Lotti 3 Aufgaben übers Jahr zu bewältigen. Statt zu eng geschnürtem Korsett, einem giftigen Kamm und einem vergifteten Apfel gilt es Windpocken, eine unerwartete Apfelernte sowie einen Motorschaden zu überwinden. Schließlich gelingt es ihnen jedoch mit einem Eiswagen die Reise zu Oma, die schon einen Apfelkuchen gebacken hat, erfolgreich zu absolvieren.

Überhaupt die Äpfel. Die Illustratorin Mareike Engelke hat auf fast jeder Seite mehrere davon platziert. Auf einem Bild sogar zusammen mit einem Kamm und einem BH … Und die auf der Titelseite abgebildeten Äpfel glitzern. Der Stil ihrer Illustrationen erinnert an farbenfrohe Kinderzeichnungen mit verzerrter Perspektive und allerlei witzigen Details. Auch Kennzeichen des modernen Lebens sind zu erkennen. Die Kinder kommunizieren mit ihrer Oma via Internet (Tablet mit W-LAN Symbol). Die alleinerziehende Mama arbeitet an einem Marktstand, die unerwartete Apfelernte beschert ihr unvorhergesehene Arbeitszeiten.
Es ist erstaunlich, was alles in ein Auto rein muss: Zum Beispiel 16 warme Stiefel, 1 Kamm, 14 Spielzeugautos und 5 Kilogramm Äpfel1. Wer schon einmal mit Kind(ern) im Auto gereist ist, wird das Jammern und Klagen während der Fahrt (Eisverkäufer Bo schleppt mit seinem Eiswagen den kaputten Wagen über die 7 schneebedeckten Berge) wiedererkennen: „Ist es noch weit?“ „Ich muss mal.“ „Mir ist schlecht.“

Die Journalistin, Texterin und Autorin des Jugendromanes „Nichts erzählen“, Annette Feldmann, erzählt mit klarer, einfacher Sprache, ohne banal zu sein, und sie lässt die Mama auch schon mal fluchen und zetern (siehe das hin und wieder auftauchende im handschriftlichen Stil gestaltete Wörtchen „Mist“). Diese sprachliche Schnörkellosigkeit eignet sich vorzüglich zum Vorlesen; eventuell mit zwei, drei Äpfeln zur Stärkung …

Petra Öllinger

Mareike Engelke (Illustrationen, Cover- und Buchgestaltung) & Annette Feldmann (Text): Vor den 7 Bergen. Davon, wie Schneewittchens Enkel in die Berge wollen und ALLES schiefgeht
kunstanst!fter, Mannheim 2017
Gebunden, 32 Seiten, € 22,70 (Ö)
Ab 4 Jahren

Über Annette Feldmann
Über Mareike Engelke

© Cover: kunstanst!fter / Mareike Engelke

1: Übrigens sind es nicht nur die eingangs erwähnten 7 Apfelsorten. Es gibt noch viel mehr davon zu entdecken auf dem liebevoll gestalteten Vor- und Nachsatzpapier, dessen Motiv kann man bei Mareike Engelke auch als Geschenkpapier ordern.

Kommentieren: