Bücherverbrennung Bonn 1933 – 2013

Teil1: Der Höhepunkt der Aktion „Wider den undeutschen Geist“ Der 10. Mai 1933 in Bonn „Ein langsam niedergehender Mairegen und Mitternacht. Und doch: mehrtausendköpfig die Menge, die auf dem Markt schon seit Stunden ausharrt. Langsam schieben sich die braunen Kolonnen der Nationalsozialisten und dann das Feldgrau des Stahlhelms zwischen die Mauern der Bevölkerung hindurch auf … Weiterlesen

GRETE WEISKOPF – ALEX WEDDING

Literaturquiz anlässlich 80 Jahre Bücherverbrennung

Wir freuen uns über das rege Interesse an der ersten Runde unseres dreiundzwanzigteiligen Literaturquizes.

Die Antworten auf die Quizfragen

Diesmal wollten wir von Ihnen Näheres über eine Kinder- und Jugendbuchautorin erfahren.

Die Suche nach der Schriftstellerin und ihrem Debütroman, der 1933 auf den durch die Deutsche Studentenschaft initiierten Bücherverbrennungen in Flammen aufging, führte zu 129 richtige Einsendungen.

Name: Grete (Margarete) Weiskopf
Pseudonym: Alex Wedding
Titel: „Ede und Unku“

Falls die Informationen, die wir für Sie im „Duftenden Doppelpunkt bereithalten, nicht ausreichen, sind Sie eingeladen, in folgenden Sites zu blättern:

Kinder und Jugendmedien: Wedding, Alex

Unku – Erna Lauenburger

Leider können Margarete Weiskopfs Bücher zurzeit nur antiquarisch bezogen werden. Die Site ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) bietet einen Überblick.

Die nächsten Quizfragen stellen wir am Mittwoch, dem 13. 02. 2013 um 08:30. Zu deren Beantwortung haben Sie bis zum Dienstag, dem 26. 02. 2013 um 12:00 Uhr Zeit.

Die Preise und ihre GewinnerInnen

Weiterlesen

DER ORT DES TERRORS. DIE WELT DER NATIONALSOZIALISTISCHEN ZWANGSLAGER

SIEBENTE SIMON WIESENTHAL LECTURE Zeit: 04. November 2010, 18:30 Uhr Ort: Haus-, Hof- und Staatsarchiv, 1010 Wien, Minoritenplatz 1 Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter stabpost@oesta.gv.at oder (01) 79540-115 bis 3.11.2010 erforderlich. Das Netz der Lager, das unter der Regie der SS schließlich fast ganz Europa überzog, war ein fixer Bestandteil des nationalsozialistischen Terrorsystems, bestimmte das … Weiterlesen

Ein Leben im Widerstand – Buchpräsentation

Präsentation des Buches: Cécile Cordon, Ich weiß, was ich wert bin! Irma Trksak – Ein Leben im Widerstand 8. Februar 2008, 18:00 Uhr Wappensaal im Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse, Feststiege 1, 1010 Wien „Wir Kinder haben mit dem Vater die verbotene Arbeiterzeitung verbreiten geholfen. Sie wurde von Otto Bauer in Brünn herausgebracht und wir haben sie … Weiterlesen