Archiv für die Kategorie 'Kinder- & Jugendliteratur'

DIXI Kinderliteraturpreis 2014

Dienstag, 29. April 2014

Seit 2001 findet und fördert der Dixi Kinderliteraturpreis Nachwuchstalente im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur: KünstlerInnen, die Texte für Kinder bzw. Jugendliche schreiben oder illustrieren.

Einreichen können in Österreich lebende AutorInnen und IllustratorInnen, die zwischen 16 und 40 Jahre alt sind.

Einsendeschluss: 13. Juni 2014 Weiterlesen »

Deutscher Bildungsmedien Preis digita

Mittwoch, 27. Februar 2013

HanisauLand.de wurde vor wenigen Tagen mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita“ ausgezeichnet:

„Das Portal www.hanisauland.de vermittelt Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 14 Jahren auf anschauliche und unterhaltsame Art einen Zugang zu politischen Themen. Hauptbestandteil des Produktes sind ein Politiklexikon mit mehr als 700 Stichwörtern sowie der teilanimierte Fortsetzungs-Comic Hanisauland, in dem Rainer, der Hase, Bärbel, das Nilpferd und Egon, die Wildsau versuchen, eine Demokratie aufzubauen. Darüber hinaus finden sich u. a. Spiele, Buch- und Filmtipps, ein Kalender sowie Linksammlungen.“

Das Spektrum der mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita“ ausgezeichneten Angebote erstreckt sich von der Vorschule bis zum Studium.

Einen Sonderpreis erhielt die „Aktion Schulstunden zur ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“.

GRETE WEISKOPF – ALEX WEDDING

Dienstag, 12. Februar 2013

Literaturquiz anlässlich 80 Jahre Bücherverbrennung

Wir freuen uns über das rege Interesse an der ersten Runde unseres dreiundzwanzigteiligen Literaturquizes.

Die Antworten auf die Quizfragen

Diesmal wollten wir von Ihnen Näheres über eine Kinder- und Jugendbuchautorin erfahren.

Die Suche nach der Schriftstellerin und ihrem Debütroman, der 1933 auf den durch die Deutsche Studentenschaft initiierten Bücherverbrennungen in Flammen aufging, führte zu 129 richtige Einsendungen.

Name: Grete (Margarete) Weiskopf
Pseudonym: Alex Wedding
Titel: „Ede und Unku“

Falls die Informationen, die wir für Sie im „Duftenden Doppelpunkt bereithalten, nicht ausreichen, sind Sie eingeladen, in folgenden Sites zu blättern:

Kinder und Jugendmedien: Wedding, Alex

Unku – Erna Lauenburger

Leider können Margarete Weiskopfs Bücher zurzeit nur antiquarisch bezogen werden. Die Site ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) bietet einen Überblick.

Die nächsten Quizfragen stellen wir am Mittwoch, dem 13. 02. 2013 um 08:30. Zu deren Beantwortung haben Sie bis zum Dienstag, dem 26. 02. 2013 um 12:00 Uhr Zeit.

Die Preise und ihre GewinnerInnen

Weiterlesen »

Sunshine Bookmark 2013

Donnerstag, 7. Februar 2013

Die auf Kinder spezialisierte Warschauer Stadtteilbibliothek Ursus ladet zum internationalen Lesezeichenwettbewerb „Sunshine Bookmark 2013″ ein: Details und Anmeldeformulare.

Thema: „My Most Wonderful Journey“

Der Bewerb steht Kindern und Jugendlichen aus aller Welt im Alter von 5 bis 19 Jahren offen.

Das Thema umfasst sowohl die traditionelle Bedeutung der Reise zu anderen Orten als auch Gedankenreisen, z. B. beim Lesen eines Buches.

Sunshine Bookmark 2013opt

Die OrganisatorInnen möchten mit dem Wettbewerb:

die kindliche Fantasie und ihre Einstellung zur Kunst entwickeln,

zeigen, welche Inspiration es für Kinder sein kann, Bücher zu lesen und Illustrationen zu betrachten,

die künstlerischen Fähigkeiten von Kindern entwickeln,

das Buch als Kunstwerk und das Reisen als Quelle der intellektuellen und kulturellen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen vermitteln,

Kinder für die Buchgestaltung interessieren, z. B. Illustrationen, Einbandgestaltung, Schriftarten, Größen, Farben.

Einsendeschluss: 28. Februar 2013. Bitte die Dauer des Postweges beachten!

Die Bewertung erfolgt durch polnische Kinder- und JugendbuchillustratorInnen.

Alle prämierten Lesezeichen werden gedruckt.

Via Dr. Wolfgang Moser vom Lesezentrum Steiermark

Räuber Hotzenplotz feiert seinen 50. Geburtstag

Mittwoch, 1. August 2012

Die Duftenden Doppelpunkte gratulieren herzlichst.

Lesezeichen und Fingerpuppe - Räuber HotzenplotzDer Räuber mit der Pfefferpistole, den sieben Messern, der schwarzen Feder am Hut – und sehr erpicht auf Großmutters Bratwürste und Sauerkraut sowie auf ihre Kaffeemühle – erfreut sich ungebrochener Beliebtheit.

Am 1. August 1962 erscheint das erste Hotzenplotz-Buch – „Der Räuber Hotzenplotz“ – in dem der Räuber einen folgenreichen Diebstahl begeht: Er stiehlt, genaugenommen raubt er – Großmutters Kaffeemühle. Die Jagd von Kasperl und Seppel nach der Kaffeemühle nimmt ihren Anfang.
Unterstützung erhalten sie dabei von Witwe Schlotterbeck, ihres Zeichens staatlich geprüfte Hellseherin, dem vegetarischen Krokodilhund Wasti, dem Wachtmeister Dimpfelmoser, der im Laufe der Zeit sogar zum Oberwachtmeister avanciert, sowie der Fee Amaryllis.

Hotzenplotzs „Vater“, Otfried Preußler, wollte ursprünglich nur ein Buch schreiben. LeserInnen schrieben ihm Briefe unter anderem mit Vorschlägen, wie die Abenteuer weitergehen könnten. 1969 erschien „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ und 1973 „Hotzenplotz 3″.
Es folgten drei deutschsprachige Filme, unter anderem 2006 mit Armin Rohde als Hotzenplotz und Katharina Thalbach als Witwe Schlotterbeck. In einer Hörspielfassung lieh Michael Mendl dem Räuber Hotzenplotz seine Stimme.

Räuber Hotzenplotz als Leseäumling
Inhalt der drei Hotzenplotz-Bände
Otfried Preußler

Call for Papers: Alter und Tod in der Kinder- und Jugendliteratur

Donnerstag, 14. Juni 2012

interjuli ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendliteraturforschung. Veröffentlicht werden wissenschaftliche Artikel sowie Rezensionen von Primär- und Sekundärliteratur.

Der Schwerpunkt der Ausgabe 01/13 lautet: Alter und Tod in der Kinder- und Jugendliteratur.

Das Redaktionsteam von interjuli freut sich über Beiträge.
Mögliche Themen sind:
• Alte Menschen als Identifikations- und Projektionsflächen kindlicher Existenz
• Sterben und Tod kindlicher Charaktere
• Demenz und Alterserkrankungen in der KJL
• Historische Entwicklung der kindermedialen Auseinandersetzung mit Alter und Tod
• Transzendenz und Religiosität in der KJL über Alter und Tod
• Kinder- und Jugendliteratur in der Sterbeerziehung
• KJL über Alter und Tod als Spiegel gesellschaftlicher Vermeidungs- bzw. Annäherungsbestrebungen

Wie immer sind Beiträge mit Themenstellungen außerhalb des Schwerpunktthemas ebenfalls ausdrücklich willkommen!

Einsendeschluss: 15. September 2012.

Weitere Informationen sowie Lektorats- und Korrekturrichtlinien find Sie auf der Seite von interjuli.

Materialen für die Friedenserziehung

Freitag, 4. November 2011

Resources for Peace Education – Ressources pour l‘éducation pour la paix – Recursos de educación para la paz

Martin Auer stellt sein Buch „Der seltsame Krieg“ unter einer Creative Commons Lizenz (Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen) kostenlos im Netz zur Verfügung.

Auf der Site „smashwords“ können Sie das Buch in deutscher Sprache und in den unterschiedlichsten Formaten herunterladen. Weiterlesen »

Für ganz Schnelle – „interjuli“ sucht noch Beiträge

Mittwoch, 28. September 2011

„Umwelt und Natur in der Kinder- und Jugendliteratur“ lautet der Schwerpunkt der nächsten Ausgabe von interjuli – Zeitschrift zur Kinder- und Jugendliteratur.

Mögliche Themen sind:

  • Geschichte der ökologischen Kinder- und Jugendliteratur
  • Umwelt zwischen Idylle und Schrecken
  • Natur und Stadt/ Natur und Land
  • Umweltutopien und –dystopien in der Kinder- und Jugendliteratur
  • Kinderlyrik als Naturlyrik
  • Didaktische Ansprüche ökologischer Kinder- und Jugendliteratur
  • Ökologische Kinder- und Jugendliteratur im internationalen Vergleich
  • Kinder- und Jugendliteratur als ökologisches Erweckungsmedium
  • Gesellschaftlich-ökologische Verantwortung von Kinder- und Jugendliteratur
  • Für ganz Schnelle, die noch einen Beitrag verfassen möchten/können: Einsendeschluss ist der 30. September 2011.

    Und wie immer: Beiträge mit Themenstellungen außerhalb des Schwerpunktthemas sind außerdem wie immer ausdrücklich willkommen!

    Kontakt und Information: interjuli