Archiv für die Kategorie 'Wiener Bücherschmaus'

Literatur am Montag im Bücherschmaus – Die Spur der Parasitin

Mittwoch, 29. März 2017

Ein kriminalistischer Abend mit Sabine Marx

Wann: Mo., 03. April, 19:00 Uhr
Wo: Wiener Bücherschmaus, Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Der Eintritt ist frei – Spenden für das Leseförderprojekt „Bücher auf Rädern“ erbeten.
WEGEN DES BEGRENZTEN PLATZANGEBOTES WIRD UM RESERVIERUNG GEBETEN: Kontakt

„Gut gelaunt besuchen die beiden Freundinnen Veronika und Elisabeth die Hauptanstalt der Wiener Büchereien. Da stürmt ein bewaffneter Mann in den Raum und richtet ein schreckliches Blutbad an. Elisabeth stirbt, Veronika überlebt völlig traumatisiert. Als sie Tage später das Krankenhaus verläßt, wird sie von dem jungen Journalisten Daniel Hummel mit schockierenden Details über Elisabeth konfrontiert. Wer war ihre Freundin wirklich? War sie der Grund für den Amoklauf?“

Über Sabine Marx: Sie wurde 1970 in Wien geboren, wo sie auch heute mit ihren beiden Söhnen lebt. Nach der Matura arbeitete sie als Bankkauffrau. Nebenbei begann sie mit dem Schreiben von Essays und Kindergeschichten. Nach ihrem Krimidebut mit „Bei Auftritt Mord“ ist „Die Spur der Parasitin“ ihr zweiter Krimi. Ein spannender Bericht über einen Amoklauf in einer Bücherei und eine mysteriöse Organisation namens Imperium Austriacum.

Sabine Marx: Die Spur der Parasitin
Verlag Federfrei
192 Seiten, Euro 12,90
ISBN: 978-3-903092-52-5

Verführung zum Lesen

Donnerstag, 9. März 2017

Ein Infoabend für alle, die sich auf die Suche nach Geschichten für Kinder von 0-10 Jahren machen.

Verführung zum Lesen Wann: Donnerstag, 24. März 2017, 19.00 bis 20.30 Uhr
Wo: „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur, Garbergasse 13 – Eingang Mittelgasse/Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Oft erscheint die Vielfalt an Kinderbüchern unüberschaubar. Wie wählt man aus dieser Menge ein geeignetes Buch aus? An diesem Abend widmen wir uns einigen Wegweisern, die bei der Pirsch durchs vermeintliche Geschichtenwirrwarr hilfreich sind.

Dazu gehören zum Beispiel:
Altersempfehlung – eine strenge Richtschnur oder eine EMPFEHLUNG?
Erst Lesenlernen und dann das Buch – oder geht es auch ohne Buchstaben?
Bilderbücher – nur etwas für ganz Kleine?
Serifen, Magenta, Längsformat – wie bedeutend sind Gestaltungsmerkmale von Büchern?
Praktische Tipps, wie man Kinder zum Lesen verführen kann, runden den Abend ab.

Referentin: Mag.a Petra Öllinger – Psychologin, Autorin, Schreibcoach, Vorlesepatin, Absolventin des STUBE-Fernkurses für Kinder- und Jugendliteratur.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Spenden für die Bücherschmaus-Leseförderprojekte erbeten.

Begrenztes Platzangebot – bitte um Anmeldung unter E-Mail an den Bücherschmaus oder telefonisch 0677/612 659 11.

Literatur am Montag – Viva la Rebellion

Dienstag, 7. März 2017

Ein Abend mit dem Autor, Tierrechtsaktivisten und Künstler Chris Moser

Wann: Montag 13 März, 19:00
Wo: Wiener Bücherschmaus: Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Der Eintritt ist frei – Spenden für das Leseförderprojekt „Bücher auf Rädern“ erbeten.
WEGEN DES BEGRENZTEN PLATZANGEBOTES IST EINE RESERVIERUNG UNBEDINGT NOTWENDIG – E-Mail an den Bücherschmaus

Lethargie, Angepasstheit und Gleichschaltung ist nicht Chris Mosers Sache! Er fühlt sich provoziert duch Mitläufertum und Bequemlichkeit. Mit seinem neuen, dritten Buch „Viva la Rebellion!“ liefert er einen Aufruf zum Widerstand. Ein Jugendbuch. Ein Erwachsenenbuch. Ein Motivationsbuch!

An diesem Abend spricht Chris Moser über politische Kunst, Aktivismus, Repression und liest aus „Viva la Rebellion! – ein Aufruf zum Widerstand!“

Seit den 1990er Jahren ist Chris Moser als politischer Künstler tätig und spätestens seit 1999 sind für ihn Tierrechte zentrales Thema seiner künstlerischen Auseinandersetzungen.
Der gelernte Bildhauer und Vater dreier Kinder präsentiert seine Werke seit 1994 in vielen Ausstellungen, wie derzeit im Rahmen des Ludwigshafener Kultursommers im KulTurm.

Chris Moser zum Lesen:
– Die Kunst Widerstand zu leisten (Kyrene. Literaturverlag 2012, 2. Auflage 2014)
– M.E. meines Erachtens (Kyrene. Literaturverlag 2013)
– Galerie des Entsetzens (in Kooperation mit dem Lyriker T. Hainer, Schriftenreihe der Tierbefreier e.V., 2014)
– Viva la rebellion; ein Aufruf zum Widerstand (Kyrene. Literaturverlag Herbst 2016)

Eine ungeplante Reise nach Wien – Lesung

Sonntag, 12. Februar 2017

Ein literarischer Abend mit Ingrid Walter
Wann: 13. Februar 2017 – 19:00 Uhr
Wo: Wiener Bücherschmaus: Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Der Eintritt ist frei – Spenden für das Leseförderprojekt „Bücher auf Rädern“ des „Wiener Bücherschmaus“ erbeten.
WEGEN DES BEGRENZTEN PLATZANGEBOTES WIRD UM PLATZRESERVIERUNG GEBETEN.
E-Mail
Tel.: 0677/612 659 11

Ingrid Walter studierte Kunstgeschichte und Amerikanistik. Neben der Beschäftigung mit dem Leben deutschsprachiger Schriftstellerinnen im amerikanischen Exil: „Dem verlorenen nachspüren“, ist sie als PR-Fachfrau, Journalistin und Autorin tätig.
Zur Vorstellung von „Eine ungeplante Reise nach Wien“ kommt sie direkt aus Frankfurt in den „Wiener Bücherschmaus“.

Der Roman bietet den in Wien beheimateten LeserInnen die Möglichkeit, ihre Stadt aus dem Blickwinkel einer Fremden kennenzulernen. Zusätzlich führen wir an diesem Abend Frankfurt und Wien mit Bethmännchen und Sachertorte auch kulinarisch zusammen.
„Eine ungeplante Reise nach Wien“ wurde im Herbst 2016 im Größenwahn Verlag veröffentlicht: „Judiths Großmutter, die der wichtigste Bezugspunkt in ihrem Leben war, stirbt. Eine Geschäftsreise, ein Familienring und eine alte Schallplattenaufnahme der Lehár-Operette Giuditta führen die Enkelin nach Wien, wo die Großmutter während der Nazizeit eine gefeierte Operettensängerin war. Eine ungewöhnliche Spurensuche beginnt: Cafés, Hotelkulissen, Opernhäuser und das Wiener Flair versetzen Judith in vergangene Epochen zurück.“

„Ingrid Walter inszeniert ein farbenprächtiges Wiener Dekor und bettet darin die Geschichten zweier strahlender Frauen: Auf der einen Seite die der gefeierten Operettensängerin in der Nazizeit, verlobt mit einem jüdischen Tenor, und auf der anderen, Jahre später, die der Enkelin, die nicht nur ein Stück verschütteter Familiengeschichte entdeckt, sondern auch sich selbst.“

Ingrid Walter, Eine ungeplante Reise nach Wien
250 Seiten, Euro 22,60
Größenwahn Verlag
ISBN: 978-3-95771-110-6

Dein Lieblingsbuch und Du – sommerliche Bücherbox-Verlosung

Freitag, 19. August 2016

4 Bücherboxen zu gewinnen

Sehr gerne weisen wir auf eine kleine Verlosung im Rahmen der Leseförderinitiative und Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ hin.

Unter den BesucherInnen des Blogs „Wiener Bücherschmaus“ werden 3 Bücherboxen verlost. Eine weitere Bücherbox kann auf der Facebookseite des „Wiener Bücherschmaus“ gewonnen werden.

Bücherbox Die weinroten Boxen enthalten jeweils, in orangfarbenes Seidenpapier eingeschlagen, 3 Bücher, 3 Lesezeichen und eine Stofftasche mit literarischem Motiv.

So einfach funktioniert die Teilnahme: Sie benötigen lediglich ein gemeinsamens Foto von sich und einem Ihrer Lieblingsbücher. Es kann, muss aber nicht Ihre aktuelle Ferienlektüre sein.
Sie senden das Foto, ergänzt um 1-2 Zeilen, warum Ihnen dieses Buch besonders am Herzen liegt, bis zum 15. September 2016 um 24:00 Uhr via E-Mail an den Wiener Bücheschmaus.

Georg Schober mit Buch Mit Ihrer Einsendung gestatten Sie, das Foto und Ihre Gedanken zu dem Buch einmalig auf der Homepage bzw. im Blog des „Wiener Bücherschmaus“ zu veröffentlichen.

Die Auslosung findet am 16. September 2016 statt. Die GewinnerInnen werden im Anschluß per Mail verständigt.

Die Bücherboxen wurden uns von „imGrätzl“ kostenlos zur Verfügung gestellt. ImGrätzl.at ist eine junge Initiative, die das nahezu unüberschaubare Angebot an Ideen, Aktionen und Angeboten in Wien auf das jeweils unmittelbare Lebens- und Wohnumfeld herunterbricht. Es ermöglicht, Menschen aus der NachbarInnenschaft kennenzulernen und unterstützt die Belebung der einzelnen Stadtteile.

Teilnahmebedingungen

Buecherbox und drei Buecher mit Lesezeichen Die Buchhandlung des Vereins „Wiener Bücherschmaus“, Garbergasse 13, 1060 Wien, verlost drei Bücherboxen. Eine Barauszahlung oder der Umtausch des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen einverstanden und erkennen diese in vollem Umfang und ohne Einschränkungen an.

Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Voraussetzung für die Teilnahme: Sie senden uns ein E-Mail mit einem Foto, dessen Rechte Sie besitzen, und das Sie gemeinsam mit einem Ihrer Lieblingsbücher zeigt. Im Textfeld des Mails teilen Sie uns in ein bis zwei Zeilen mit, warum Ihnen dieses Buch besonders gefällt.

Stofftragtasche mit Buchmotiv Mit Ihrer Einsendung gestatten Sie, das Foto und Ihre Gedanken zu dem Buch einmalig auf der Homepage bzw. im Blog des „Wiener Bücherschmaus“ zu veröffentlichen.

Jede Person darf im Rahmen dieses Gewinnspiels nur ein Mal teilnehmen.
Das Mail kann bis zum 15. September 2016 um 24:00 Uhr eingesendet werden. Eine Teilnahme nach diesem Zeitpunkt ist nicht mehr möglich. Der „Wiener Bücherschmaus“ übernimmt bei technischen Problemen, wie dem Ausfall der Internetseite bzw. der E-Mail-Funktion, keine Haftung.

Buecherbox und Krimi Unter den TeilnehmerInnen werden drei Bücherboxen, sie beinhalten jeweils drei Bücher, drei Lesezeichen und eine Stofftasche, verlost.

Die drei GewinnerInnen werden aus allen Einsendungen gezogen, die bis zum Teilnahmeschluss eintreffen. Die Ziehung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit am 16. September 2016 statt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Gewinn. Über das Gewinnspiel erfolgt kein Schriftverkehr. Die GewinnerInnen werden nach der Verlosung per Mail informiert und müssen zwecks Gewinnbestätigung bis Ende September 2016 auf diese E-Mail antworten. Nach Ablauf der Frist verfällt der Gewinn.

Drei Buecher mit Lesezeichen Die von den TeilnehmerInnen mitgeteilten Daten (Namen u. E-Mailadressen) werden nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Die TeilnehmerInnen stimmen zu, dass sie im Rahmen des Gewinnspiels per E-Mail kontaktiert werden können und dass im Gewinnfall ihr Name auf der Internetpräsenz des „Wiener Bücherschmaus“ veröffentlicht wird.

Teilnahmeschluss ist der 15. September 2016, 24:00Uhr Uhr.

Schreibwerkstatt: Die eigene Ferne schreiben

Donnerstag, 16. Juni 2016

Alle mit Fernweh nach ihrer Persönlichkeit, die schreibend Kraft aus der eigenen Lebensreise schöpfen wollen: Das Reiseleitungsteam – René Merten und Petra Öllinger – heißt Sie willkommen an Bord der kreativen Schreibwerkstatt!

Was kommt ins Gepäck? Sie schreiben an einer alternativen Lebenslinie, gestalten Ihre persönlichen Ansichtspostkarte, dichten ein lustiges Reisepantun, entwerfen eine schaurige Urlaubsdystopie, begeben sich auf die „andere Reise nach Jerusalem“ und, und, und …

Wann geht‘s los?
Samstag, 09. Juli 2016: 14.00-19.00 Uhr

Wo? Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ Garbergasse 13/Ecke Millergasse/Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Wie viel? € 69.- inkl. Reiseunterlagen und Proviant (Kaffee, Tee, Obst …).

Mit wem? Petra Öllinger & René Merten

Anmeldung: bitte spätestens 2. Juli 2016 per E-Mail an die Absolventenakademie.

Wie viele können mit an Bord? MindestteilnehmerInnenzahl pro Termin: 6 Personen, maximal 12 Personen.

Eine Kooperation von „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur, ABSOLVENTENAKADEMIE und „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative.

Wertigkeit der Bildung – Miniworkshop und Diskussion

Samstag, 11. Juni 2016

Goldpreise fallen, Kupferpreise steigen? – Über die Halbwertszeit meiner Bildungs- und Lebensziele

Kupferkabel werden heutzutage nachts von Bahngleisen geklaut, Goldschmuck gilt als billig und kitschig. In A. Lidgrens „Wir Kinder aus Bullerbü“ fragt Lasse, wer bestimmt habe, dass man sich über die scheinende Sonne freuen, über staubige Straßen aber beklagen solle?! Wie individuell Wertigkeiten sind, wie subjektiv Lernen ist und wann es Zeit zum Reflektieren über die eigene Persönlichkeit wird, fragt uns Dr. MMag. René Merten (Inhaber der ABSOLVENTENAKADEMIE) – Miniworkshop mit Diskussion!

Datum: Montag, 13. Juni 2016
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ – Garbergasse 13/Ecke Mittelgasse – Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien
Beitrag: € 8.-/Person, fließt in die Leseförderung des „Wiener Bücherschmaus“
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Eine Kooperation von „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative, dem „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur, ABSOLVENTENAKADEMIE sowie Zitierweise.

Kreative Schreibwerkstatt – Tagebuch einmal anders

Mittwoch, 28. Oktober 2015

„Kein Tag ohne eine Zeile.“ – Plinius

Samstag, 7. November 2015 – 14.30 bis 18.30 Uhr
In diesem Schreibworkshop probieren wir verschiedene Ideen aus, unseren Alltag als Füllhorn literarischer/kreativer Inspirationen zu erleben, um so die Welt, wie Mario Vargas Llosa schreibt, poetisch zu transformieren. Wir nutzen auch Möglichkeiten neben Stift und Papier, um unsere „Alltagsgeschichten“ festzuhalten.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Inhalte:
• Glückstagebuch
• Peinlich, peinlich
• Werbung? Ja bitte!
• Nur Mut!
• Die Kamera als Auge

Anmeldung bitte bis Mittwoch, 4. November 2015 per E-Mail.
Veranstaltungsort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“. 1060 Wien, Garbergasse 13/Ecke Mittelgasse, Oskar-Werner-Platz
Teilnahmegebühr: jeweils € 48.-/Person inkl. Unterlagen und kleinem Imbiss
Bezahlung: direkt vor Ort.
Leitung: Mag.a Petra Öllinger. Autorin, Text- und Schreibberaterin, Psychologin.
MindestteilnehmerInnen: 6
Maximale TeilnehmerInnen: 12

Eine Kooperation von „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative und „Wiener Bücherschmaus“ – Buchhandlung und Verein für Leseförderung und Buchkultur.