Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus

Bam Portal zu Bibliotheken – Archiven – Museen

11. Juli 2007 von eag

Die Abkürzung BAM steht für ein gemeinsames Internetangebot von Bibliotheken, Archiven und Museen in Deutschland. Das BAM-Portal bietet wissenschaftlichen Nutzern und der interessierten Öffentlichkeit einen direkten Zugang zu Bibliotheksgut, Archivalien, Museumsobjekten und zu Materialien aus allen anderen kulturgutbewahrenden Einrichtungen.

Ziel des BAM-Portals ist es, Kulturgut auf nationaler Ebene zentral zugänglich zu machen. Mit einem Suchvorgang können hier die Kataloge mehrerer regionaler Bibliotheksverbünde, die Online-Findmittel des Bundsarchivs und der staatlichen Archive aus mehreren Bundesländern, die Objektdatenbanken einer Vielzahl von Museen und Museumsverbünden sowie die Angebote anderer kulturgutbewahrender Einrichtungen durchsucht werden.

Beiträge vor einem Jahr:
Kölner Arbeitspapiere zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft , Tafelspitz & Fledermaus. Die Wiener Rindfleischküche.

Summer in die City

10. Juli 2007 von eag

Beobachten – Wahrnehmen – Schreiben
Mag. Waltraud Lorenz

In diesem Seminar verlassen Sie die gewohnte Gruppensituation und holen sich Anregungen von „draußen“. Sie nehmen die sommerliche Großstadt unter Einbeziehung aller Sinnesorgane wahr, beobachten Menschen und machen sich den Strom der Gedanken bewusst, während Sie sich durch die Straßen bewegen.
Das alles ist Anregung für Fantasie und Anlass zu literarischen Texten.

28. und 29 Juli 2007, Sa 10-18, So 10-16 Uhr
Ort: 1010 Wien , Rathausstraße 11/12
Preis: € 120,-

Anmeldungen: pat1scheucher@aol.de

Beiträge vor einem Jahr:
netzpolitik.org, Die Macht der Sprache im Bild und Infos und Literatur über und aus Slowenien

ROAR und OpenDOAR

10. Juli 2007 von eag

Viele Universitäten und Forschungseinrichtungen verfügen über eigene Dokumentenserver. Dort werden wissenschaftliche Veröffentlichungen archiviert und kostenlos zugänglich gemacht. Registry of Open Access Repositories (ROAR) der Universität Southampton und Directory of Open Access Repositories (OpenDOAR) der Universität Nottingham bieten jeweils ein gut strukturiertes Verzeichnis mit Verweisen auf eine Vielzahl dieser Dokumentenserver an.

Via Recherchenblog

Beiträge vor einem Jahr:
netzpolitik.org, Die Macht der Sprache im Bild und Infos und Literatur über und aus Slowenien

Gipfelbibliothek

9. Juli 2007 von eag

Auf den Gipfeln der Südtiroler und Tiroler Berge finden Sie in diesem Sommer vielleicht mehr Literatur als das jeweilige Gipfelbuch.

Ersten Gipfelbibliothek der Welt im Wilden Kaiser“ oder „Gipfelbibliothek Südtirol Laugen“ bei Meran.

Beiträge vor einem Jahr:
Internetportal der Deutschen Universitätsverlage, Bilddatenbank der New York Public Library und Nachhaltigkeit und Ernährung. Produktion – Handel – Konsum

Gebrauchsanleitung für Archive

8. Juli 2007 von eag

Praktischer Leitfaden für den Einstieg in die Quellenrecherche

Dieser Leitfaden soll eine Gebrauchsanleitung sein. Wie seine Pendants für die Waschmaschine oder das Mobiltelefon soll er klären: Was ist das für ein Ding, wie benutze ich es, und wie ziehe ich den bestmöglichen Nutzen daraus. Anders als bei anderen Archiv-Kompendien liegt der Schwerpunkt hier auf dem praktischen Nutzen für Archiv-Laien: Studierende, Schüler der Oberklassen, Lehrerinnen und Lehrer, die „besondere Leistungen“ zu betreuen haben oder den neuen Lehrplan Geschichte von Nordrhein-Westfalen umsetzen, Heimatgeschichtsforscher, ausländische Wissenschaftler, Mitarbeiterinnen von Behörden und von Öffentlichkeits-Abteilungen in Unternehmen; kurzum für alle, die schon immer ein Archiv benutzen wollten, sich aber nicht getrauten einzudringen. Vielleicht finden auch Leute, die schon in Archiven recherchiert haben, noch den einen oder anderen nützlichen Hinweis.

Beiträge vor einem Jahr:
Estland, Lettland und Litauen.

Wirtschaftsatlas Österreich

7. Juli 2007 von eag

Die Statistik Austria stellt den „Wirtschaftsatlas Österreich“ online zur Verfügung. Im Atlas finden Sie die Daten zur Struktur der österreichischen Gesamtwirtschaft, Bundesländer- und Branchendaten sowie ausgewählte europäische Vergleichsdaten.

Die Daten können Sie zusätzlich über eine Online-Datenbank abrufen, individuell zu Tabellen zusammenstellen und mit einfachen graphische Darstellungen visualisieren.

Siehe auch den Beitrag Wirtschafts- und sozialstatistisches Taschenbuch 2007.

Beiträge vor einem Jahr:
Textlog - Philosophie, Kunst und Ästhetik, Die schönsten Bibliotheken der Welt

Wikimindmap

7. Juli 2007 von eag

Eine für alle FreundInnen der Wikipedia interessante Site. Mit der Wikimindmap können Sie sich die Themen der Enzyklopädie in ihrer ganzen Vielfalt übersichtlich und systematisch erschließen.

Via Agora-Wissen

Beiträge vor einem Jahr:
Textlog - Philosophie, Kunst und Ästhetik, Die schönsten Bibliotheken der Welt

Asphaltspuren Literatur und Subkultur

6. Juli 2007 von eag

Themenschwerpunkt: Zeit / Ausgabe 8 der Asphaltspuren.

Wir nehmen sie uns, wenn wir sie brauchen, wir stehlen und verlieren sie, spielen mit ihr und erinnern uns an die gute oder schlechte – Zeit.
Wir maßen uns an, die Zeit einzuteilen, unser Leben in ein Gerüst der Zeit zu zwängen. Dabei ist Zeit fliessend. Hätten wir die Zeit, zu beobachten, dann würden wir erkennen, wie unwichtig eine Regulation der Zeit ist. Sie braucht uns nicht, sie ist fortwährend und wird auch noch dann fließen, wenn wir nicht mehr sind.
Zeit heilt und lässt uns vergessen, sie spielt mt unseren Erinnerungen und wird zum Objekt der Begierde, wenn uns nicht mehr viel davon bleibt. Das Wesen der Zeit bleibt geheimnisvoll, entzieht sich philosophischen Überlegungen in dem Augenblick, in der ein Gedanke die Zeit festhalten möchte. Wie mächtig sie ist.
Egal, ob dunkle oder helle, gute oder schlechte, die längste oder kürzeste – Zeit begleitet uns. Und wenn wir genau hinhören, hat sie uns viel zu erzählen…

Einsendeschluss ist der 30. September 2007.

Beiträge vor einem Jahr:
Wissenschaftskompass für Wien, U25 Literaturwettbewerb des Literaturhauses Liechtenstein und Multikulturelle Bibliotheksarbeit