Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus

Petra Öllingers Newsletter

25. Mai 2007 von eag

Dieser Tage haben wir die „Schnipsel“ Nr. 9 versendet. Der Newsletter versorgt alle AbonnentInnen monatlich mit Infos aus Politik, Kunst, Literatur, Gesundheit und Umwelt. Im Arbeitszimmer der „virtuellen Wohnung“ von Petra Öllinger können Sie in den Nummern 1 – 8 blättern.

Wenn Sie den Informationsbrief abonnieren möchten, senden Sie uns bitte eine leere Mail mit Ihrem Vor- und Familiennamen im Betreff.

Petra Öllingers Newsletter bestellen

Beiträge vor einem Jahr:
Debütpreis des Poetenladen

Kritischer Wirtschaftsjournalismus

25. Mai 2007 von eag

Das Netzwerk Recherche veranstaltete unter dem Titel „Kritischer Wirtschaftsjournalismus“ im Herbst 2006 eine Fachkonferenz. Sie können den Diskussionsprozeß anhand der folgenden Dokumentation (pdf, 1.210 KB) nachvollziehen: Kritischer Wirtschaftsjournalismus. Analysen und Argumente, Tipps und Tricks / hrsg. v. Netzwerk Recherche.

Beiträge vor einem Jahr:
Debütpreis des Poetenladen

Bildpostkarten von 1897 bis 1945

23. Mai 2007 von eag

Historische Bildpostkarten

Die hier vorgestellten 6500 Postkarten sind seit etwa 1980 systematisch gesammelt und nach Inhalt und Aussagekraft ihrer Themen und Motive ausgewählt worden (Sammlung Prof. Dr. S. Giesbrecht). Sie geben einen Einblick in das politische, soziale und ästhetische Denken der Zeit zwischen der Jahrhundertwende und dem Zweiten Weltkrieg. An vielen Beispielen wird deutlich, welche Aspekte des Lebens die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und wofür sich zahlreiche Menschen interessiert haben.

Beiträge vor einem Jahr:
Wirtschaftswissenschaftliche Bibliotheken

Aufruf zur Mitarbeit am Projekt „Erinnerungen für die Zukunft“

22. Mai 2007 von eag

Die Kulturkommission der Mariahilfer Bezirksvertretung hat beschlossen, ein Erinnerungsprojekt zu den Auswirkungen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft im 6. Bezirk ins Leben zu rufen. Es soll bereits im heurigen Herbst beginnen und nächstes Jahr weitergeführt werden, wobei besonderes Augenmerk auf den siebzigsten Jahrestag des 12. März 1938 gerichtet werden soll.
Hier klicken und weiterlesen »

Beiträge vor einem Jahr:
die melange 15, Sarah Kirsch & Christine Nöstlinger

„Bibliothek 2.0″

22. Mai 2007 von eag

Lambert Heller und Patrick Danowski haben für die Zeitschrift Bibliothek: Forschung und Praxis (BFP) des Saur Verlags ein Heft zum Thema „Bibliothek 2.0″ zusammengestellt. Momentan sind die Inhalte des Heftes über die Verlagsseite zugänglich. Alle Artikel werden bald auf der Site E-LIS zu finden sein.

Zusätzliche Infos zum Thema finden Sie beispielsweise auf der Site Bibliothek 2.0

Via Chaoslinie

Beiträge vor einem Jahr:
die melange 15, Sarah Kirsch & Christine Nöstlinger

Zedler-Medaille

22. Mai 2007 von eag

Im Jahr 2007 vergeben der Wikimedia Deutschland e.V. und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur erstmalig die Zedler-Medaille zur Würdigung einer herausragenden Leistung auf dem Gebiet der allgemeinverständlichen Vermittlung eines wissenschaftlichen Themas in Form eines Lexikoneintrags für das Enzyklopädieprojekt Wikipedia.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird im Jahr 2007 von der Zeitschrift „Gehirn&Geist“ aus dem Verlag Spektrum der Wissenschaft gestiftet.

Der Preis wird verliehen für die Vorlage eines Lexikonbeitrags aus dem Bereich der Geisteswissenschaften. (Belletristische oder essayistische Texte werden nicht berücksichtigt.) Die Beiträge müssen unter eine Freie Lizenz gestellt werden, so dass eine spätere Veröffentlichung in der Wikipedia und anderen Publikationen möglich ist. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2007. Die Preisverleihung erfolgt Ende August 2007.

Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen gibt es auf Anfrage. Interessierte Autoren wenden sich bitte formlos unter dem Stichwort „Zedler-Medaille“ per E-Mail unter info@wikimedia.de oder telefonisch unter der Rufnummer 069-30097825 an Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V.

Via Internet in Bibliotheken / Wikimedia Deutschland

Beiträge vor einem Jahr:
die melange 15, Sarah Kirsch & Christine Nöstlinger

Wirtschafts- und Sozialstatistisches Taschenbuch 2007

21. Mai 2007 von eag

Wie auch schon die Jahre zuvor, trägt das kleine Helferlein Wirtschafts- und sozialstatistisches Taschenbuch auch 2007 zum besseren Verständnis der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Praxis in Österreich bei.

Das von der Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte herausgegebene Taschenbuch enthält statistische Angaben für die Jahre 2003 bis 2006.

Neben internationalen Übersichten finden Sie statistische Material zu folgenden Bereichen:

Wirtschaftsstatistik Österreich: Gebiet und Bevölkerung, Schulwesen, Arbeitsmarkt, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, Öffentliche Finanzen, Währung, Geld und Kapitalmarkt, Preise und Löhne, Land- und Forstwirtschaft, Sachgütererzeugung – Handel – Dienstleistungen, Zahlungsbilanz, Fremdenverkehr und Verkehr.
Österreichische Sozialstatistik: Die Sozialstatistik umfaßt Daten über die gesellschaftliche Schichtung, Lebens- und Arbeitsbedingungen (Zeit, Lohn, Schutz) und soziale Sicherung.
Österreichische Sozialpolitik: Dieser Bereich informiert Sie über den letzten Stand der wichtigsten Bestimmungen zu den Themen Sozialpolitik, Arbeitslosenversicherung, Arbeitsrecht, Schutz der berufstätigen Frau, Familienleistungen, Wohnungswesen und Steuerrecht.

Abgerundet und ergänzt wird die Publikation durch eine Zusammenstellung internationaler statistischer Daten. Diese sind vor allem den Materialien folgender Organisationen und Einrichtungen entnommen: OECD, IMF, ILO, EUROSTAT, FAO, WIFO und STATISTIK AUSTRIA.

So lange der Vorrat reicht, erhalten Sie das Taschenbuch kostenlos nach Anforderung via Mail an Ihre Postadresse gesandt. E-Mail: georg.schober@akwien.at

Wenn Sie sich noch weiter in statistische Materialien vertiefen möchten, finden sie auf einer Seite der University of Maryland eine umfangreiche Zusammenstellung von Sites, die statistische Infos anbieten.

Beiträge vor einem Jahr:
4. Oberhausener Literaturpreis

Bücherfrauen und Women in Publishing

21. Mai 2007 von eag

Die Bücherfrauen sind ein berufliches Netzwerk für Frauen aus Buchhandel, Verlagen, Agenturen und allen anderen Arbeitsbereichen rund ums Buch. 1990 in Deutschland nach dem Vorbild der englischen „Women in Publishing“ gegründet, bietet der Verein derzeit rund 800 BücherFrauen in 17 Regionalgruppen regelmäßigen Informationsaustausch, Fortbildungsveranstaltungen und allgemeine Lobbyarbeit in der Buchbranche.

Beiträge vor einem Jahr:
4. Oberhausener Literaturpreis