Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Schnipsel aus Literatur, Wissenschaft und Politik – Teil 6

Kurze Infos aus den Bereichen der Literatur, Wissensschaft und Politik, die von den „Duftenden Doppelpunkten“ bisher ausschließlich auf Facebook, Google+ und Twitter veröffentlicht wurden, sind nun auch direkt im Literaturblog nachzulesen.

Gedenken an Rosa Luxemburg. „Es gab eine reale Alternative“. An diesem Wochenende wird Rosa Luxemburgs gedacht. Deren Politik erhalte durch den Kapitalismus der Gegenwart neue Aktualität, sagt die Soziologin Frigga Haug.

„LOL My Thesis“: Schluss mit geschwollenen Formulierungen und inhaltsleeren aber wortreichen Ausführungen. Eine amerikanische Internetseite präsentiert wissenschaftliche Abschlussarbeiten in einem Satz.

„Mein Kampf“: Das Münchner Institut für Zeitgeschichte will Adolf Hitlers „Mein Kampf“ nach dem Auslaufen der Urheberrechte 2015 in einer kommentierten Fassung drucken – trotz des Kurswechsels der bayerischen Regierung im Umgang mit der Hetzschrift.

Bücherautomaten in China: „In der Hauptstadt Peking, in zentralchinesischen Chengdu, in Shanghai und in anderen Großstädten des Landes wurden in den letzten etwa zwei Jahren mehr und mehr Bücherautomaten installiert. Diese sind etwa so groß wie ein hiesiger Verkaufskiosk für Zeitschriften und Zeitungen und beinhalten jeweils um die 400 Bücher. Via „Zum Lesen“ Nr. 3/2013, Seite 24.

Victoria Wolff: „Ich fordere, dass die Welt blau ist, auch wenn sie grau scheint, muss sie blau sein.“ (Victoria Wolff). Pünktlich zu deren 110. Geburtstag hat Doris Hermanns die deutsch-jüdische Schriftstellerin porträtiert.

Demokratie im digitalen Zeitalter: Die Demokratie verteitigen im digitalen Zeitalter: 5 NobelpreisträgerInnen, 560 SchriftstellerInnen: Gegen Massenüberwachung – ein Aufruf an die Welt.

Autodidakt mit sozialer Ader: „Wahlwiener Friedrich Hebbel. Autodidakt mit sozialer Ader. Als der 32-jährige Friedrich Hebbel am 4. November 1845 erschöpft in Wien ankam, war er mittellos und konnte sein Zimmer am Josefstädter Glacis (heute Florianigasse 5) nicht einmal heizen. „Es muss etwas geschehen, wenn ich nicht zu Grunde gehen soll“, notierte er in sein Tagebuch.

Rafael Fellmers Buch „Glücklich ohne Geld!“ steht als PDF, ePub, Kindle und Apple Store eBook zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Der Verein Romano Centro hat den ersten Bericht zu Antiziganismus in Österreich veröffentlicht.

Exilkunst im Internet: Was bedeutet es für einen Künstler und sein Werk, im Exil leben zu müssen? Die virtuelle Ausstellung „Künste im Exil“ spürt der Exilkunst nach – und schließt damit eine Lücke in der deutschen Museumslandschaft.

Plastiktüten – Alltagsphänomen und Umweltproblem: Laut EU-Kommission wurden im Jahr 2010 in der EU insgesamt 98,6 Milliarden Kunststofftragetaschen verbraucht. Das sind durchschnittlich 198 Plastiksackern pro BürgerIn. Dabei machen die besonders dünnen Sackerln wie zum Beispiel für Obst mit 90 Prozent den größten Anteil aus.

Das Buch WILLI BAUMEISTER DIGITAL. EIN KUNSTBUCH IM OPEN ACCESS kann im Netz zur Gänze kostenlos angesehen werden . Willi Baumeister (1889-1955) zählt zu den wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum …

Zum Tod von doros Lessing. Doris Lessing dachte Postkolonialismus, Feminismus und der Zukunft voraus und bekam als älteste Schriftstellerin den Literaturnobelpreis. Jetzt ist sie im Alter von 94 Jahren gestorben.

„Bei Proust kann einem der Atem ausgehen“. Vor genau hundert Jahren erschien der erste Band von Marcel Prousts „Suche nach der verlorenen Zeit“. Der Schauspieler Peter Matic hat den Mammutroman komplett als Hörbuch aufgenommen. Ein Gespräch. Von Paul Jandl

Kommentieren: