Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Exil-Literaturpreise „Schreiben zwischen den Kulturen“ 2012

„Schreiben zwischen den Kulturen“ ist ein Literaturwettbewerb zur Förderung der Literatur von Autoren und Autorinnen, die aus einer anderen Muttersprache kommen und in deutscher Sprache schreiben.

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben. Alle Arbeiten müssen in vierfacher Ausfertigung und in deutscher Sprache eingereicht werden, vom Autor oder der Autorin selbst in deutscher Sprache verfasst und bis zum Zeitpunkt der Einreichung unveröffentlicht sein.
Alle Dichtungsgattungen sind zugelassen.

Die Texte sollen den Umfang von zehn Maschinschreibseiten nicht überschreiten und sich im weitesten Sinne mit den Themen Fremdsein, Anderssein, Identität, Flucht, Vertreibung, Ankommen, Integration, Leben zwischen Kulturen auseinandersetzen.

Ein Blatt mit Kurzbiographie und Bibliografie, ein Foto der Autorin oder des Autors sowie Adresse, Telefonnummer und Email-Adresse (bei Schulklassen auch der Lehrkraft) müssen beiliegen. Eine Rücksendung der eingereichten Texte ist nicht möglich.

Einsendeschluss für Prosa, Lyrik, Drama: 30. April 2012
Einsendeschluss für Schulprojekte, Jugendtexte: 30. Juni 2012

Einsendungen an: Exil, Kennwort „Exil-Literaturpreise“, Stiftgasse 8, 1070 Wien

1. Preis: € 3.000,- (Prosa)
2. Preis: € 2.000,- (Prosa)
3. Preis: € 1.500,- (Prosa)
Lyrikpreis: € 1.500,-

Weitere Informationen:
Exil, Zentrum für interkulturelle Kunst und Antirassismusarbeit
Stiftgasse 8, 1070 Wien
Tel.: 0699 123 444 65
Fax: 01 89 00 87 215
E-Mail

Beiträge vor einem Jahr:
HÖRSPIELE

Kommentieren: