Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Literaturpreise 2011

Literaturwettbewerb für Menschen über 65

Die Stiftung Kreatives Alter lanciert alle zwei Jahre ein Preisausschreiben. Es werden in der Regel 10 Preise à Fr. 10′000.- und 20 Anerkennungsurkunden vergeben.

Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen über 65.
Einsendeschluss: 30. April 2011.

Die Arbeiten können von einer Einzelperson oder Personengruppen stammen und in Deutsch, Französisch, Italienisch, Romanisch oder Englisch eingereicht werden. Der Wettbewerb umfasst folgende Themenbereiche:

Nähere Infos: STIFTUNG KREATIVES ALTER

Kurzgeschichtenwettbewerb

Zum dritten Mal schreibt Quo Vadis anlässlich der Jahrestagung Historica einen Kurzgeschichtenwettbewerb aus.

Thema: „Drei Tagesritte zum Bodensee“
Einsendeschluss: 1. März 2011 (Datum des Poststempels)

„Theo“ – Preis für Junge Literatur in Berlin und Brandenburg

„Theo“ ist ein Literaturpreis für Kinder und Jugendliche. Er wird in drei Alterskategorien verliehen: 9-12 Jahre, 13-15 Jahre, 16-19 Jahre. Außerdem wird ein eigener Theo in der Kategorie Lyrik vergeben.

Thema: „Kopfüber“.
Einsendeschluss: 15.01.2011

Nähere Infos: Schreibende Schüler

5. Lesbischer LiteraturPreis

Schon zum 5. Mal schreibt der el!es-Verlag für das Jahr 2011 den »Lesbischen LiteraturPreis« aus.

Teilnehmen können ausschließlich Frauen. Eingereicht werden können lesbische Liebesromane oder Romane, die das lesbische Leben zum Thema haben. Eine Länge von mindestens 60.000 Wörtern und ein Happy End sind für den Roman zwingend erforderlich.

Einsendeschluß: 31.03.2011.

Der Preis für den besten Roman ist ein Wochenende für zwei (weibliche) Personen in der Frauenpension Bertingen und die Veröffentlichung des Romans bei el!es (selbstverständlich mit einem entsprechenden Vertrag und Honorar).

Weitere aktuelle literarische Ausschreibungen sind hier im „Duftenden Doppelpunkt“ in der Rubrik LITERATURPTEISE zu finden.

Beiträge vor einem Jahr:
RETZHOFER DRAMAPREIS

Kommentieren: