Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Lenka Reinerová

Am 27. Juni 2008 verstarb Lenka Reinerová zweiundneunzigjährig in Prag. Sie war eine deutsch- und tschechischsprachige Schriftstellerin und Journalistin. Reinerová war die letzte Vertreterin der deutschsprachigen Literatur in Prag. Zu ihrem Freundeskreis zählten beispielsweise Egon Erwin Kisch und Franz Werfel. Zur Zeit der Besetzung Prags durch die deutsche Wehrmacht, im März 1939, befand sich Lenka Reinerová in Bukarest. Sie konnte den Nazischergen über Paris und Casablanca nach Mexiko entkommen.

Lenka Reinerovás Werk im Aufbau Verlag

SRF Podcast: Lenka Reinerova – die große alte Dame aus Prag

Traumcafé – über Lenka Reiner

SPIEGEL WISSEN – Kisch hat uns alle inspiriert Interview mit der tschechischen Schriftstellerin Lenka Reinerová aus ila 210

„Ich habe es trotzdem überlebt“ – Interview mit der tschechischen Schriftstellerin Lenka Reinerová aus ila 210

Peter Hornung, ARD-Hörfunkstudio Prag: „… dass ich vielleicht doch etwas hinterlasse“

DIE GRANDE DAME DER PRAGER LITERATUR: Vor fünf Jahren starb Lenka Reinerová. Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren erinnert an die Weggefährtin Kischs.

Prager Literaturhaus

Im Beitrag „Bücherverbrennung-Exilliteratur“ auf der Site von Petra Öllingers virtueller Bibliothek finden Sie eine umfangreiche Zusammenstellung mit weiterführenden Hinweisen zum Thema Exilliteratur.

Beiträge vor einem Jahr:
Die Haende des Grossvaters

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.