Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Unsere Literaturpreisverleihung – die ersten Eindrücke vom 16. Mai 2008

Die Literatur der Arbeitswelt gab an diesem Abend in der Bücherei Sandleiten im 16. Wiener Bezirk vor über sechzig Gästen ein kräftiges Lebenszeichen von sich: literarisch und musikalisch.
Der Augustin Chor „Stimmgewitter“ animierte uns alle zum Mitsingen von ArbeiterInnenliedern und Highlights aus der Schlagerwelt – neu interpretiert und unplugged.

Der Zuspruch und das Interesse an unserem Projekt ist für uns Motivation und Auftrag, an diesem Thema gemeinsam mit anderen literarisch weiterzuarbeiten.

Petra Öllinger und Georg Schober

PS: Dass das sehr interessierte Publikum nach Veranstaltungsende kaum aus den Räumen der Bücherei zu „bugsieren“ war, hat, den Gesprächen nach zu urteilen, nicht nur am köstlichen Buffet gelegen …

Die Mitglieder vom Augustin-Chor Stimmgewitter bereichern den Abend musikalisch

Die Mitglieder vom Augustin-Chor Stimmgewitter in Aktion

Das Publikum amüsiert sich bei der Darbietung des Augustin Chors

Heimo Gruber führt durch den Abend.

Barbara Finke-Heinrich liest aus ihren Texten.

Barbara Finke-Heinrich liest aus ihren Texte. Ihr zur Seite Traude Korosa.

Traude Korosa liest aus ihrem Text.

Esther Schmidt und Markus Dosch am Podium. Heimo Gruber stellt die beiden vor.

Esther Schmidt liest aus ihrem Text. Ihr zur Seite Markus Dosch.

Markus Dosch liest aus seinem Text.

Gerald Grassl spricht kurz über die Geschichte der Literatur der Arbeitswelt.

Tom Mokkahoff liest aus seinem Text. An seiner Seite Gerald Grassl.

Gerald Grassl liest aus seinem Text.

Das Publikum verfolgt interessiert die Lesungen.

Beiträge vor einem Jahr:
Frauen schreiben gegen Hindernisse

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.