Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Weihnachten in Polen und Flandern – Alfons Petzold

Im polnischen und flandrischen Land
Hat alle Christbäume der Krieg verbrannt.

Was tun die Soldaten und anderen Leute Heute?
Am Weihnachtsabend, sitzen sie stumm
Um eine armselige Kerze herum?

Seltsames Bild, was Du kannst sehn,
Hunderttausende auf den Straßen stehn,
Hunderttausende blicken aus Fenster und Tor
Zum abendlichen Himmel empor
Und sehen mit leuchtenden Augen zu,
Wie Englein um Englein in aller Ruh
Die himmlischen Kerzen anzünden
Und fröhlich künden:

Kriegsleute hier in Polen und Flandern
Die ihr nicht könnt in die Heimat wandern,
Ihr Bürger, Arbeiter und Bauern
Hinter den halbzerschossenen Mauern,
Lasset das Trauern
Und blickt in den Schein
Der Weihnachtssterne Gottes hinein.
Was ihr in ihren Flammen erkennt,
Ist Liebe, die ewig leuchtet und brennt
Und die euch, mitten in Not und Grauen
Läßt den Frieden der Zukunft schauen.

Im polnischen und flandrischen Land
Hat alle Christbäume der Krieg verbrannt.

Aber die Menschen sitzen nicht stumm
Um eine armselige Kerze herum.
Sie lauschen aus Schützengraben und Haus
In die Weihnachtsfeier der Welt hinaus
Und singen leise beim Wachpostenschritt
Das Lied der schwebenden Engel mit:

Ehre sei Gott in der Höhe
Und Friede den Menschen auf Erden!

Wikipedia – Alfons Petzold.

Gedichtegarten – Alfons Petzold

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.