Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Brillis Wort zum Montag

Ein Hund ein Wort

Redaktionshund Brilli mit grauer Baskenmütze

Strategie – Teil 3

Wir würden hier ein bisschen schnuppern, dort ein wenig hintapsen. Wir würden die Kästchen ein paar Mal umkreisen und so tun, als müssten wir alles genau untersuchen. Dabei würden wir hie und da einen fragenden Blick auf die beiden werfen. Zwetschke würde ein bisschen an der Schnur ziehen, ich würde den Knopf einer eingehenden Betrachtung unterziehen. Wir würden mit unserem gesamten schauspielerischen Repertoire aufwarten. Nach zwei Minuten würden wir dann zuschlagen und die Kästchen plündern.
Gesagt, getan. Der Erfolg gab uns Recht! Unsere Strategie war aufgegangen. Die Hauskaspars applaudierten. Sie jubelten. Sie waren selig. Was zur Folge hatte, dass wir noch eine Runde einlegten. Und noch eine. Und noch eine. Wobei wir uns immer einbremsen mussten: bei jedem Durchgang wollten wir rascher, aber nicht zu schnell an die Leckerlis ran.
Dann hatte Hauskaspar I die „originelle“ Idee, die Kästchen umzustellen. Wir wiederholten unser Schauspiel noch zweimal. Dann waren die beiden zufrieden. Mit den Worten „Morgen machen wir weiter. Bis ihr ganz schnell seid“ packten sie das Spiel in den Karton und verstauten diesen in der Abstellkammer.
Bis ihr ganz schnell seid? Das konnten sie haben. Am nächsten Tag erledigten wir die Sache in wenigen Sekunden. Unsere Hoffnung war, dass auch den beiden bald langweilig werden würde. Und tatsächlich: Die nächsten vier Tage waren intelligenzspielfrei.

Gestern jedoch kam Zwetschke aufgeregt bei der Tür herein und erzählte, dass sie einen Blick in die Abstellkammer habe werfen können. Dort stehe ein neuer Karton. Und der trage die Aufschrift: „Strategiespiel. Jetzt mit völlig neuen Aufgaben. Level 3.

Strategie – Teil 1

Strategie – Teil 2

Ende

Ein herzliches Wuff,
Ihre Brilli Paralia

Brillis Elektro Post

Kommentieren: