Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



NS-Todesurteile immer noch gültig

Die NS-Militärjustiz verurteilte etwa 1,5 Millionen Soldaten in ihren insgesamt etwa 1.300 Gerichten. Sie verurteilte rund 30.000 Soldaten zum Tode; vollstreckt wurden etwa 23.000 Todesurteile. Via wikipedia

Die Bundesregierung weigert sich, deutsche Soldaten zu rehabilitieren, die als „Kriegsverräter“ von den Nazis hingerichtet wurden. Union will keine Aufhebung der Urteile, SPD scheut Koalitionskonflikt. … Über den Umgang mit diesen Opfern der NS-Justiz wird am Freitag im Bundestag debattiert. „Im Bundestag gibt es für die Rehabilitierung eine satte Mehrheit von Linken, Grünen, SPD und manchen Unionspolitikern. Doch nichts passiert. Eine schärfere Gangart von der SPD fordert nun Juso-Chefin Franziska Drohsel: „Die SPD-Fraktion muss die Union unter Druck setzen und noch 2009 die Rehabilitierung durchsetzen. Das muss doch 60 Jahren danach möglich sein.“ Quelle: taz-Artikel vom 27. Mai 2009: „Im Namen des Führers“

Siehe auch die folgenden beiden Beiträge aus der taz:
CSU-Politiker Geis über NS-Kriegsverräter „Keinen Grund, etwas zu ändern“
Rehabilitierung von „Kriegsverrätern“. Im Namen des Führers

All jene, die sich gegen die Rehabilitierung von sogenannten „Kriegsverrätern“ aussprechen, werden uns sicher erklären können, wie an einem verbrecherischen Vernichtungskrieg Landesverrat geübt werden kann.

Österreich: Im Jahr 2005 wurden alle Urteile der NS-Militärjustiz durch das Anerkennungsgesetz aufgehoben und Deserteuren oder deren Nachkommen eine einmalige Unterstützung eingeräumt. Diese umfasst eine aufwändige Einzelfallprüfung. Durch diese ist eine Zuerkennung fast unmöglich, da keine Dokumente vorhanden sind.

Via Wikipedia – Opfer der NS-Militärjustiz

Deserteursberatung – Deserteure der Wehrmacht im 2. Weltkrieg

Wanderausstellung „Was damals Recht war … – Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht“

Am 1. September 2009, auf den Tag genau 70 Jahre nach dem Überfall der Wehrmacht auf Polen und somit Kriegsbeginn des 2.Weltkriegs, eröffnet die Wanderausstellung im Wiener Nestroyhof.

Literatur:
Armeen und ihre Deserteure. Zur Geschichte der Desertion im internationalen Vergleich (16.-20. Jahrhundert) – Literaturliste

AK Denkmalpflege – Vergangenheitspolitische Initiative für eine Auseinandersetzung mit und Rehabilitation von Opfern der NS-Militärjustiz – Literaturliste

Beiträge vor einem Jahr:
Loriot

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.