Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Ruth Klüger (1931 in Wien geb.)

Kennen Sie das: lapidare, unglaublich treffende Bemerkungen, die neben einer kritischen, wundervoll, auch sich selbst durchschauenden Abgeklärtheit, wohltuend unprätentiös, hohe Kompetenz, Esprit, Witz und einen reichhaltigen Fundus an Wissen verraten?

So kommuniziert Ruth Klüger mündlich in Vorträgen, Vorlesungen, Seminaren etc.

Sollten Sie nun zufällig nicht die Möglichkeit haben, die Germanistin, Literaturwissenschafterin und Autorin Klüger in Kalifornien oder Göttingen an der Universität oder bei sonstigen Veranstaltungen (auch in Wien!) zu hören… ihr so kritisch-prägnanter, wie subtiler Blick einer Literaturwissenschafterin und Zeitzeugin ist Gott sei Dank auch in schriftlichen Werken festgehalten.

Ruth Klüger:

1931 in Wien geboren; 1942 mit ihrer Mutter nach Theresienstadt, dann Auschwitz-Birkenau und gegen Ende des Krieges nach Christianstadt deportiert; 1945 gelang ihr gemeinsam mit der Mutter die Flucht. 1947 in die USA ausgewandert, wo sie Anglistik und Germanistik studierte und schließlich Professorin für deutsche Sprache und Literatur wurde. 1992 erschien ihre Autobiografie „weiter leben. Eine Jugend“. 1994: „Katastrophen. Über deutsche Literatur.“ 1996: „Frauen lesen anders“.

Links:
Lesekost.de – Ruth Klüger: weiter leben. Eine Jugend

Literaturkritik.de – Mario Alexander, Weber, Geschichte wird gemacht. Ruth Klügers Sicht auf das Verhältnis von Dichtung und Geschichtswissenschaft.

Prof. Dr. Ruth Klüger, Preisträgerin der Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft 1997

Ruth Klüger, Dichter und Historiker: Fakten und Fiktionen

Barbara Deißenberger

Übertragen aus dem alten Blog

Kommentieren: