Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



StudentInnen-Proteste in Österreich

34 Millionen Euro zusätzlich können gar nicht irren …

#unsereuni #unibrennt #audimax

Wenn Finanzminister und Vizekanzler Josef Pröll die Studierenden rügt: Er halte nichts von „Aktionismus und Blockade“ und Bundeskanzler Faymann neue Zugangsbeschränkungen erwägt, so zeigen sie damit klar ihr Verständnis von gesellschaftlicher Entwicklung und zelebrieren das Prinzip „teile und herrsche“.

Eine Bildungspolitik, für die Forderungen wie beispielsweise die nach Demokratisierung der Universitäten, Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetz an den Unis und 50% Frauenquote im Bereich des universitären Personals keine Selbstverständlichkeit sind, ist zutiefst krank und benötigt zur Einleitung des Heilungsprozesses unter anderem eine Erhöhung der Aktionismus-Dosis.

Und da hilft nur: weiter protestieren!

Livestream aus dem besetzten Audi-Max

Ein lesenswerter Text zum Thema StudentInnenproteste auf der Site „Bündnis gegen den Rechtsruck“

Beiträge vor einem Jahr:
Internationale Medienkonzerne - Online Datenbank, Die Bibliothek - von unten und Die rote Lilo und der Wolfsmann reisen nach Tirol

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.