Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Am 15. Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die beiden Köpfe der revolutionären Bewegung in Deutschland, von Freikorpssoldaten der Garde-Kavallerie-Schützen-Division ermordet. Rosa Luxemburgs Leiche warfen sie in den Landwehrkanal. Die Verantwortlichen, obwohl bekannt, wurden niemals zur Rechenschaft gezogen.

Lebendiges virtuelles Museum Online – Die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Neues Deutschland: Rosa und Karl – ein Artikel von Annelies Laschitza
Karl Liebknecht

Rosa Luxemburg

„Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden. Zu sagen, was ist, bleibt die revolutionärste Tat.“

„Die Missachtung des Lebens und die Brutalität gegen den Menschen lassen die Fähigkeit des Menschen zur Unmenschlichkeit erkennen. – Sie kann und darf kein Mittel irgendeiner Konfliktlösung sein und bleiben.“

„Mensch sein ist vor allem die Hauptsache. Und das heißt: fest und klar und heiter sein, ja heiter trotz alledem, denn das Heulen ist das Geschäft der Schwäche.“

Rosa Luxemburg

FemBio – Rosa Luxemburg

Rosa Luxemburg Stiftung

Rosa Luxemburg – eine Auswahl ihrer Schriften

Marxists’ Internet Archive – Rosa Luxemburg

Tony Cliff, Studie über Rosa Luxemburg (1959)

Karl Liebknecht

Biographie – Karl Liebknecht

Karl Liebknecht Archiv

Karl Liebknecht – eine Auswahl seiner Schriften

Marxists’ Internet Archive – Karl Liebknecht

Beiträge vor einem Jahr:
Petra Öllingers Schreib-Workshops 1. Halbjahr 2008, „abseits“

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.