Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Internationaler Frauentag 2012

Auch nach 101 Jahren hat der „Internationale Frauentag“ seine Bedeutung keineswegs verloren. Ganz im Gegenteil.

Wie bereits im vergangene Jahr bietet das Literaturblog Grußkarten mit Zitaten von engagierten Frauen bzw. Frauenrechtlerinnen zum Mobilisieren für und Gratulieren am 8. März an. Heuer gibt es erstmalig auch e-cards mit französisch- bzw. englischsprachigen Zitaten.

Die Probleme und die daraus resultierenden Forderungen der Frauenbewegung spiegeln die patriarchalen gesellschaftlichen Strukturen wider und sind vielfältig wie die Frauenbewegung selbst – der Beitrag zeigt die Probleme anhand von vier Beispielen auf: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Gewalt gegen Frauen, Geschlechtergerechte Sprache, Sexistische Werbung

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Das Ungleichgewicht bei der Erwerbsarbeit spiegelt sich nicht nur in ungleichem Lohn für gleichwertige Arbeit wider. Viele Frauen sind auch heute noch in wenigen, sogenannten Frauenberufen tätig und decken einen Großteil der Nachfrage an Arbeitskräften im Bereich des Niedriglohnsektors ab.

  • Der Equal Pay Day (Tag der Einkommensgleiche) macht darauf aufmerksam, dass Frauen in Österreich bis zum 13. April weiterarbeiten müssen, um so viel zu verdienen, wie Männer, die bis zum 31. Dezember des Vorjahres gearbeitet haben.
  • jobs4girls: Friseurin, Einzelhandelskauffrau oder Bürokauffrau. Mehr als die Hälfte aller weiblichen Lehrlinge in Wien ergreifen einen dieser drei Lehrberuf.
  • Gewalt gegen Frauen

    Gewalt gegen Frauen zeigt sich in vielerlei Formen: körperlich, sexuell, seelisch, institutionell, strukturell.
    Und sie ist auch noch 2012 oft ein Tabuthema, zu dem entsprechend wenig Daten vorliegen. Einen Anhaltspunkt bietet die österreichische Prävalenzstudie „Gewalt in der Familie und im nahen sozialen Umfeld “ aus dem Jahr 2011: 57 Prozent der Frauen machten im Laufe ihres Lebens körperliche Gewalterfahrungen – die meisten davon in der Partnerschaft. 74 Prozent der Frauen erlebten sexuelle Belästigung. Jede 3. Frau hat sexuelle Gewalt erlebt. Jede 5. Frau macht schwere sexuelle Gewalterfahrungen. Mehr als jede 10. Frau erlebt mehrmalige schwere sexuelle Gewalthandlungen mit körperlichen, seelischen und/oder langfristigen psychosozialen Folgen.

  • Österreichische Gewaltprävalenz-Studie
  • Terre des femmes. Menschenrechte für die Frau
  • Amnesty International will am „Internationalen Frauentag“ unter dem Titel „Äusserst grausames Spiel“ mit Stoffpuppen sensibilisieren.
  • Geschlechtergerechte Sprache

    Unsere Sprache ist immer auch ein Abbild der aktuellen, aber auch der historischen gesellschaftlichen Entwicklung. Sprache und Denken sind miteinander eng verzahnt und tragen ihr „Schärflein“ dazu bei, dass im täglichen Leben noch immer Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern herrschen.

  • Sprachleitfaden FH Campus Wien
  • Leitfaden für geschlechtergerechtes Formulieren und eine diskriminierungsfreie Bildsprache der MA 57 – Frauenabteilung der Stadt Wien.
  • „Ich Tarzan – Du Jane?“ Frauenbilder – Männerbilder. Weg mit den Klischees! Anleitung für eine geschlechtergerechte Mediengestaltung.
  • Sexistische Werbung

    Noch immer bedienen sich Teile der Werbewirtschaft Geschlechterklischees und sexistischer Vorurteile. Meist sind es Frauen, die von dieser Art von Werbung betroffen sind. Traditionelle Rollenbilder werden zementiert und behindern damit die Gleichstellung zwischen Frau und Mann.
    Neben dem in Bezug auf sexistische Werbung zahnlosen Werberat haben sich in Graz, Salzburg und Wien drei engagierte Werbewatchgroups gebildet.

  • Was ist Sexistische Werbung? Kriterienkatalog mit Bildern (Typ: PDF, Größe: 2,5 MB)
  • Weiterführende Infos zum Thema Frauentag

  • 100 Jahre Internationaler Frauentag: Eine umfangreiche Zusammenstellung zur Geschichte des Frauentages im „Duftenden Doppelpunkt.
  • Literaturliste: Frauentag – Frauengeschichte – Feminismus heute.
  • Beiträge vor einem Jahr:
    Poesiefrühling

    2 Kommentare zu “Internationaler Frauentag 2012”

    1. Veranstaltungen Internationaler Frauentag 2012 » Duftender Doppelpunkt schreibt:

      [...] "Wieso? Weshalb? Wohin? Woher?" 14. März 2012: Schreibsalon mit den "Duftenden Doppelpunkten" - Literatur zum selber Machen « Internationaler Frauentag 2012 [...]

    2. Internationaler Frauentag Zitate Aphorismen » Duftender Doppelpunkt schreibt:

      [...] und Stöbern. Unter anderem wird auch auf die Beiträge im „Duftenden Doppelpunkt“ zum Frauentag 2012 und die E-Cards mit Zitaten von engagierten Frauen aufmerksam [...]

    Kommentieren: