Archiv für die Kategorie 'Rund ums Schreiben'

Schreibwerkstatt: Die eigene Ferne schreiben

Donnerstag, 16. Juni 2016

Alle mit Fernweh nach ihrer Persönlichkeit, die schreibend Kraft aus der eigenen Lebensreise schöpfen wollen: Das Reiseleitungsteam – René Merten und Petra Öllinger – heißt Sie willkommen an Bord der kreativen Schreibwerkstatt!

Was kommt ins Gepäck? Sie schreiben an einer alternativen Lebenslinie, gestalten Ihre persönlichen Ansichtspostkarte, dichten ein lustiges Reisepantun, entwerfen eine schaurige Urlaubsdystopie, begeben sich auf die „andere Reise nach Jerusalem“ und, und, und …

Wann geht‘s los?
Samstag, 09. Juli 2016: 14.00-19.00 Uhr

Wo? Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ Garbergasse 13/Ecke Millergasse/Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Wie viel? € 69.- inkl. Reiseunterlagen und Proviant (Kaffee, Tee, Obst …).

Mit wem? Petra Öllinger & René Merten

Anmeldung: bitte spätestens 2. Juli 2016 per E-Mail an die Absolventenakademie.

Wie viele können mit an Bord? MindestteilnehmerInnenzahl pro Termin: 6 Personen, maximal 12 Personen.

Eine Kooperation von „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur, ABSOLVENTENAKADEMIE und „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative.

Kreative Schreibwerkstatt mit Altpapier

Donnerstag, 9. Juni 2016

Geschichten aus dem Alpapier„Geschichten aus dem Altpapier“
Eine Schreibwerkstatt der anderen Art.

Mit Schere, Klebstoff und alten Büchern erzählen wir eigene, neue Geschichten.
Die Schreibwerkstatt ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet.

Teilnahmegebühr: €20.-/Person inkl. Material und Stärkung
Termin: Samstag, 18. Juni 2016 von 14.30-16.30 Uhr
Ort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, 1060 Wien, Garbergasse 13 / Ecke Mittelgasse – Oskar-Werner-Platz

Anmeldung bitte bis Montag, 13. Juni 2016, per E-Mail.

Eine Kooperation von „Der Duft des Doppelpunktes“ und dem „Wiener Bücherschmaus“ – Verein für Leseförderung und Buchkultur.

Tagung an der FHWien der WKW: „Schreiben an Hochschulen“

Mittwoch, 23. März 2016

Am 14. April 2016 findet zum 3. Mal eine Tagung zum Thema „Schreiben an Hochschulen“ statt.
Ort: FHWien der WKW, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien.
Uhrzeit: 08.30 bis 18.00 Uhr
Teilnahmegebühr: Euro 110,- (inkl. Mittagessen und Catering in den Pausen).

Unter dem Titel „Vom wissenschaftlichen zum beruflichen Schreiben“ sollen bereits erprobte und neue Methoden sowie Konzepte vorgestellt werden, um akademische und professionelle Schreibkompetenzen zu entwickeln, anzuleiten und zu fördern.

In insgesamt 12 Workshops (3 Parallel-Sessions) wird dabei beispielsweise folgenden Fragen nachgegangen:

* Wie kann wissenschaftliches und berufliches Schreiben optimal gefördert werden?
* Welche Kompetenzen benötigen Studierende für das Schreiben im Studium und im Beruf?
* Gibt es Unterschiede zwischen diesen Schreibkulturen?
* Welche Hilfestellungen können in der Lehre gegeben werden, um Studierende auf das Schreiben im Studium/Beruf vorzubereiten?

Ulrike Scheuermann wird als Key-note Speakerin über „Sich beim Denken zusehen: Schreibdenken als pragmatisches Werkzeug für Studium und Beruf“ referieren und ihre Expertise über Schreiben als Werkzeug für tiefgehendes Denken, nachhaltiges Lernen, fokussiertes Selbstcoaching und inspirierende Lehre teilen.

Die Tagung richtet sich an alle Fachhochschul- und Universitäts-Lehrende, die wissenschaftliches Arbeiten anleiten und an einer Erweiterung ihres Methoden-Repertoires sowie am Austausch mit KollegInnen interessiert sind.

Das ausführliche Tagungsprogramm und weitere Infos zur und rund um die Tagung.

Kreative Schreibwerkstatt – Tagebuch einmal anders

Mittwoch, 28. Oktober 2015

„Kein Tag ohne eine Zeile.“ – Plinius

Samstag, 7. November 2015 – 14.30 bis 18.30 Uhr
In diesem Schreibworkshop probieren wir verschiedene Ideen aus, unseren Alltag als Füllhorn literarischer/kreativer Inspirationen zu erleben, um so die Welt, wie Mario Vargas Llosa schreibt, poetisch zu transformieren. Wir nutzen auch Möglichkeiten neben Stift und Papier, um unsere „Alltagsgeschichten“ festzuhalten.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Inhalte:
• Glückstagebuch
• Peinlich, peinlich
• Werbung? Ja bitte!
• Nur Mut!
• Die Kamera als Auge

Anmeldung bitte bis Mittwoch, 4. November 2015 per E-Mail.
Veranstaltungsort: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“. 1060 Wien, Garbergasse 13/Ecke Mittelgasse, Oskar-Werner-Platz
Teilnahmegebühr: jeweils € 48.-/Person inkl. Unterlagen und kleinem Imbiss
Bezahlung: direkt vor Ort.
Leitung: Mag.a Petra Öllinger. Autorin, Text- und Schreibberaterin, Psychologin.
MindestteilnehmerInnen: 6
Maximale TeilnehmerInnen: 12

Eine Kooperation von „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative und „Wiener Bücherschmaus“ – Buchhandlung und Verein für Leseförderung und Buchkultur.

Schreibworkshop: Reise zu mir selbst – die eigene Ferne schreiben

Mittwoch, 1. Juli 2015

Alle mit Fernweh nach ihrer Persönlichkeit, die schreibend Kraft aus der eigenen Lebensreise schöpfen wollen: Das Reiseleitungsteam – René Merten und Petra Öllinger – heißt Sie willkommen an Bord!


Was kommt ins Gepäck?
Sie schreiben an einer alternativen Lebenslinie, gestalten Ihre persönlichen Ansichtspostkarte, dichten ein lustiges Reisepantun, entwerfen eine schaurige Urlaubsdystopie, begeben sich auf die „andere Reise nach Jerusalem“ und, und, und …

Wann geht‘s los?
Sonntag, 23. August 2015: 10.00-15.00 Uhr

Wo? Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“ Garbergasse 13/Ecke Millergasse/Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Wie viel? € 69.- inkl. Reiseunterlagen und Proviant (Kaffee, Tee, Obst …). Die Gebühr ist vor Ort zu bezahlen.

Mit wem? Petra Öllinger & René Merten

Anmeldung: bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin per Mail oder über das Kontaktformular.

Wie viele können mit an Bord? MindestteilnehmerInnenzahl pro Termin: 6 Personen, maximal 12 Personen.

„Humor ist, wenn man (trotzdem) wissenschaftlich schreibt“

Dienstag, 3. März 2015

Wenn die Motivationskarotte vor der Nase nicht (mehr) nutzt, warum es nicht einmal mit „Symptomverschreibung“ probieren? Zum Beispiel, in dem man die Studierenden dazu ermuntert, das zu tun, wovor sie sich am meisten beim Schreiben „fürchten“. U. a. beim Training für miserables Schreiben oder bei Schreibstrategien mit Misserfolgsgarantie werden Probleme und Befürchtungen in übertriebenem Maß reproduziert und mit Humor und Respekt gelöst.

Wie das praktisch funktioniert, erfährt man beim gleichnamigen Workshop mit dem „Duftenden Doppelpunkt“ Petra Öllinger.
Dieser findet statt im Rahmen der 2. Tagung des Schreibzentrums der FH Wien der WKW am 12. März 2015 zum Thema „Best Practices in der Lehre und Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten“.

Otto Kruse wird als Key-Note-Speaker über „Schreibkompetenz an Fachhochschulen: Zwischen wissenschaftlichen und praktischen Fähigkeiten“ referieren.
Außerdem wird das Schreibzentrum der FHWien der WKW der Frage nachgehen, ob man Schreiben unterrichten kann und Beiträge der FHWien der WKW zur Professionalisierung des Schreibverhaltens präsentieren

15 Workshops laden Lehrende, die an Fachchoschulen/Universitäten wissenschaftliche Arbeiten anleiten, dazu ein, sich mit bereits erprobten und neuen didaktischen Methoden auseinanderzusetzen.

Hier geht’s zum detailierten Tagungsprogramm.

In die Ferne schreiben

Mittwoch, 25. Februar 2015

Die „Duftenden Doppelpunkte“ und die „Absolventenakademie“ begrüßen Sie an Bord der Schreibwerkstatt „Reise zu mir selbst – In die Ferne schreiben“.

In der Schreib-Reise-Gruppe ist noch ein Platz frei.

Wann geht’s los: am Samstag, den 28. Februar
Wie lange dauert die Fahrt: von 15.30 bis 19.00 Uhr
Wohin geht die Reise: ins Weltcafé, Schwarzspanierstraße 15,1090 Wien
Wer kann mit: alle Menschen mit Fernweh nach ihrer Persönlichkeit, die schreibend und mit Kreativität Kraft aus der eigenen Lebensreise schöpfen wollen
Was kommt ins Reisegepäck: sprachdidaktische Einzel- und Gruppenarbeiten (z.B. meine Lebenslinien, Postkartengeschichten, Lyrik aus dem Reisekatalog …), Diskussionen und Kurzvorträge
Was kostet die Reise: € 49,00 (inkl. Unterlagen)

Anmeldung und weitere Informationen

Das Reiseleitungsteam freut sich auf Ihr Kommen.
Petra Öllinger: Psychologin, Autorin, Schreib- und Textberaterin, einer der „Duftenden Doppelpunkte“.
René Merten: Jurist, Trainer, geschäftsführender Inhaber der Absolventenakademie.

Word Rap mit Schreibpsychologie

Dienstag, 28. Januar 2014

Petra Öllinger von den „Duftenden Doppelpunkten“ wurde eingeladen, aus ihrem Nähkästchen „Wissenschaftliches Schreiben für StudentInnen“ zu plaudern.

Unter dem Titel „Word Rap mit Schreibpsychologie“ schritt sie unter der Ägide von Natascha Miljkovic von Zitier-Weise zum Interview.

Seiten: 123...56nächste