Archiv für die Kategorie 'Preise & Stipendien'

Jahresstipendium des Landes Salzburg für Literatur

Samstag, 22. April 2006

Zur Unterstützung von KünstlerInnen im Bereichen Literatur vergibt das Land Salzburg über Vorschlag einer unabhängigen Jurie ein Jahresstipendium in Höhe von € 10.000,-.

Es können sich Autoren und Autorinnen bewerben, die in Salzburg geboren sind und hier wohnen oder mindestens 10 Jahre hier gewohnt haben oder die seit fünf Jahren ihren festen Wohnsitz in Salzburg haben. Einsendeschluß: 28. April 2006.

Für die Einreichung werden benötigt: Bewerbungsbogen (erhältlich bei der Kulturabteilung), Begründung des Antrages (Projektbeschreibung, Zielsetzungen usw.), ein Lebenslauf mit Angaben zum künstlerischen Werdegang und zu finanziellen und beruflichen Situation, eine Publikationsliste und Textproben in dreifacher Ausfertigung.

Information und Bewerbung: Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 12: Kultur und Sport, Postfach 527, 5010 Salzburg, Dr. Daniela Weger, e-mail: daniela.weger@salzburg.gv.at, Tel.: +43 (0)662/8042-2729.

Kurzgeschichten-Wettbewerb des Utz Verlages

Samstag, 15. April 2006

Der Herbert Utz Verlag veranstaltet im Rahmen der Reihe Literareon einen Kurzgeschichten-Wettbewerb mit dem Motto »Rampenlicht«.

Die Teilnahme steht allen Autorinnen und Autoren offen.
Pro Autorin/Autor darf nur ein Beitrag eingereicht werden. Mitarbeiter/innen des Herbert Utz Verlages und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Der Beitrag muss als Kurzgeschichte abgefasst werden und darf 1.000 Wörter (das sind ca. 3 Seiten) nicht überschreiten. Der Beitrag muss ein selbstverfasstes, bisher unveröffentlichtes Werk in deutscher Sprache sein. Die Kurzgeschichte muss einen Titel tragen, der das Motto enthalten kann, aber auf keinen Fall nur »Rampenlicht« lauten darf (Unterscheidbarkeit der Beiträge).

Der Beitrag muss bis zum 30.11.2006 eingesandt werden an:

Literareon im
Herbert Utz Verlag GmbH
Stichwort »Rampenlicht«
Adalbertstraße 57
80799 München

Es gilt das Datum des Poststempels. Aus organisatorischen Gründen ist die Bestätigung des Eingangs durch Literareon nicht möglich.

Der Text ist anonymisiert – d.h. ohne Nennung der Autorin/des Autors auf dem Beitrag – in folgender Form einzureichen:

Die Preise für den Literareon-Kurzgeschichten-Wettbewerb 2006 sind:

* 1. Preis: 500 Euro in bar
* 2. Preis: ein Buchpaket im Wert von 150 Euro
* 3. Preis: ein Buchpaket im Wert von 100 Euro
* 4.-10. Preis: Buchpakete im Wert von je 50 Euro

Nähere Infos finden Sie unter literareon

Heinrich-Wolgast-Preis

Samstag, 15. April 2006

Das Bildungs- und Förderungswerk (BFW) der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im DGB e.V. hat im Jahre 1986 den Heinrich-Wolgast-Preis gestiftet, um die Darstellung der Arbeitswelt in der Kinder- und Jugendliteratur (KJL) zu fördern. Er wird alle drei Jahre verliehen.

Ausgezeichnet wird Kinder- und Jugendliteratur in allen medialen Formen, die sich in beispielhafter Weise mit Erscheinungen und Problemen der Arbeitswelt befasst.
Auch bisher unveröffentlichte Arbeiten (Manuskripte) können eingereicht werden.

Der Preis ist mit 4.000,- € dotiert.

Autorenwettbewerb 2006 in Schwaz

Dienstag, 11. April 2006

Ausschreibende Stelle: Schwazer Silbersommer, Verein Pölzbühne.

Teilnahmeberechtigt sind TirolerInnen und in Tirol Ansässige.

Gegenstand des Wettbewerbs: Literarischer Text – Kurzprosa zum Thema: „Mozart und Europa – Globalisierung und Verantwortung“

Letzter Einreichtermin: 23. Mai 2006 bis spätestens 12:00 Uhr