Archiv für die Kategorie 'Preise & Stipendien'

Inge Morath-Preis des Landes Steiermark

Samstag, 6. Mai 2006

Stifter: Land Steiermark
Der für Wissenschaftspublizistik 2006 (Inge Morath-Award for Scientific Journalism 06) wird zur Zeit ausgeschrieben! Einsendeschluss ist der 7. Juli 2006.

Der Inge Morath-Preis wird in 3 Kategorien verliehen; jede der drei Preiskategorien ist mit € 5.000,– dotiert.

1) Internationaler Preis für Veröffentlichungen internationaler Medien
2) Preis für Veröffentlichungen in österreichischen Printmedien inkl. Nachrichtendienste (Preis für Printmedien)
3) Preis für Veröffentlichungen in österreichischen elektronischen Medien inkl. Nachrichtendienste (Preis für elektronische Medien)

Diesen und viele weitere Wettbewerbe für JournalistInnen finden Sie auf der Site Frauen Netzwerk Medien.

Kultur und Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich

Samstag, 6. Mai 2006

Im Bereich der Literatur werden ein Würdigungspreis von 11.000.- Euro und zwei Anerkennungspreise von 4.000.- Euro vergeben. Der Anerkennungspreis dient der Förderung von AutorInnen, „deren Arbeiten bereits fachliche Anerkennung gefunden haben, ohne daß ein Gesamtwerk vorliegt“. Nähere Infos erhalten Sie auf der Site der Niederösterreichischen Landesregierung (pdf)

Literaturpreis Floriana 2006

Freitag, 5. Mai 2006

Die Marktgemeine St. Florian schreibt nun zum siebten mal den Literaturpreis Foriana aus.

Thema der Floriana 2006: Literatur und Verbrechen
Einsendeschluss der Einreichungen: 31.Mai 2006

Aus dem alten Blog

Hans Habe-Stiftung

Dienstag, 2. Mai 2006

Ziel der Hans Habe-Stiftung ist es, talentierte JournalistInnenen, SchriftstellerInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen im In- und Ausland, insbesondere auch in Amerika und Israel, für besondere Leistungen finanziell zu unterstützen.

Die Vergaben sollen im Geist von Leben und Wirken Hans Habes stehen, es soll insgesamt sein literarischer Nachlass gefördert werden. Aufgrund der limitierten Stiftungsmittel sind die einzelnen Vergaben auf maximal 3.000 – 5.000 Euro beschränkt.

Näheres auf der Hans Habe Homepage

Interkulturpreis 2006

Freitag, 28. April 2006

Der INTER-KULTUR-PREIS 2006 wird von der OÖ Gesellschaft für Kulturpolitik der SPÖ OÖ und der Volkshilfe Flüchtlingsbetreuung für das kulturelle, soziale und wissenschaftliche Engagement aus- und inländischer Menschen verliehen.

Ziel dieses Preises ist die Förderung von Arbeiten, Projekten und Konzeptionen, die Integration, Menschenrechte und soziale Sicherheit in den Vordergrund stellen, und damit einen wichtigen Beitrag zur Diskussion und zur öffentlichen Wahrnehmung leisten.

Der INTER-KULTUR-PREIS versteht sich als Aufforderung zum Engagement gegen sozialen Zynismus und gesellschaftliche Ausgrenzung. Er will ein Zeichen setzen gegen Intoleranz und Menschenverachtung und versteht sich als Beitrag zu einer demokratischen Gesellschaft.

Stipendien der Stadt München für Literatur und Kunst

Dienstag, 25. April 2006

Die Villa Waldberta in Feldafing, hoch über dem Starnberger See, ist das internationale StipendiatInnenhaus für Literatur und Kunst der Stadt München.

Esslinger Bahnwärter Stipendium

Montag, 24. April 2006

Die Stadt Esslingen am Neckar vergibt jährlich zweimal das Stipendium „Esslinger Bahnwärter“ für Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur oder Bildende Kunst. Die Stipendien werden jeweils für drei Monate vergeben.

Die Stipendien bestehen aus der Überlassung einer Wohnung in der Galerie Bahnwärterhaus und einem monatlichen Unterhaltszuschuss von jeweils Euro 1.000,–, insgesamt also Euro 3.000,– je Stipendium. Bewerbungsunterlagen werden erbeten mit einem Exposee für das Werk, das während des Stipendiums bearbeitet werden soll. Neben einem Anschreiben und einem kurzen Lebenslauf sind Arbeitsbeispiele einzureichen.

Bewerbungsschluss für die Stipendien ist der 1. Juni eines jeden Jahres.

Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim Kulturreferat der Stadt Esslingen am Neckar,Jessica Epp, Postfach 10 03 55 73726, Esslingen Tel.: 0711/ 3512 – 2644, Mail jessica.epp@esslingen.de

Richtlinien (pfd-Datei)

Bewerbungsbogen (pdf-Datei)

Grenzgänger – Recherchen in Mittel- und Osteuropa

Sonntag, 23. April 2006

Ein Programm der Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin

Autoren können Unterstützung erhalten bei Recherchen für Veröffentlichungen, die Mittel- und Osteuropa als Thema grenzüberschreitend und für ein breites Publikum aufbereiten. Die Veröffentlichungen sollen zu Diskussionen anregen, den Dialog und das gegenseitige Verständnis fördern und können unterschiedliche Themenbereiche, Länder und historische Epochen umfassen. Das Genre kann von literarischer und essayistischer Prosa über Drehbücher für Dokumentarfilme bis zu Hörfunkreportagen reichen. Bewerbungstermine: jährlich am 30. April und 31. Oktober. Die Bewerbungen nimmt das Literarische Colloquium entgegen. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingehenden Bewerbungen Projekte zur Förderung aus. Die Entscheidung wird voraussichtlich jeweils Mitte Juni bzw. Mitte Dezember mitgeteilt.

Information und Bewerbung: LIterarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, D-14109 Berlin, Tel.: 0049/30/816 996 39, E-Mail: rieger@lcb.de,