Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Lili Grün

Im 13. Teil unseres Literaturquizes wurde nach der österreichischen Autorin Lili Grün gesucht. Im Rahmen dieses literarischen Rätsels finden Sie ausführliche Infos über Lili Grün.

Die Antworten

  • Die gesuchte Autorin heißt Lili Grün.
  • Robert Neumann hat Lili Grün dem Zsolnay-Verlag empfohlen.
  • Lili Grüns Roman „Loni in der Kleinstadt“ wurde 2011 unter dem Titel „Zum Theater!“ neu aufgelegt.

Alle bisherigen Fragen, Antworten und die das Quiz begleitenden Beiträge könnn Sie auf der Seite „Literaturquiz zur Bücherverbrennung 1933“ nachlesen.

Die nächsten Quizfragen veröffentlichen wir am Mittwoch, dem 31. Juli 2013. Zu deren Beantwortung haben Sie bis Dienstag, dem 13. August 2013 um 12:00 Uhr Zeit.

Die Preise und ihre GewinnerInnen

Lili Grün: „Zum Theater!“ aus dem Aviva Verlag geht an Barbara F.

Buchcover Lili Grün "Zum Theater!" „In der Kleinstadt findet sich Loni zwischen Probe, Auftritt und ihrem turbulenten Privatleben wieder: Die Rolle muss gelernt, das Zimmer bezahlt und der Hunger gestillt werden. Dazu hat sie sich ausgerechnet in den hitzigen Regisseur verliebt, dessen Verflossene die umschwärmte Diva des Provinztheaters ist. Die EinwohnerInnen von Mährisch- Niedau, allen voran Notar Dr. Liebig, im Nebenberuf Theater kritiker des Mährischen Anzeigers, bilden das kritische Publikum, dem sich die bunte Truppe stellen muss. ‚Zum Theater!‘ erschien zum ersten Mal 1935. Zuvor war das Werk als Vorabdruck im ‚Wiener Tag‘ erfolgreich und wurde in der zeitgenössischen Kritik als ‚ebenso klug wie anmutig‘ gefeiert.“ Via Aviva Verlag

„Was diesen Roman auch heute noch lesenswert macht, ist die schnörkellose, klare Sprache von Lili Grün, die ein überaus lebhaftes Zeitbild zeichnet.“ Elke Heinecke, Lesbenring.info

Lili Grün: Alles ist Jazz aus dem Aviva Verlag geht an Ingrid K.

Buchcover Lili Grün "Alles ist Jazz" „Gemeinsam mit einem bunten Trüppchen gleichgesinnter, mittelloser junger Künstler und Künstlerinnen hat Elli das Kabarett gegründet – aus der Not, aber mit viel Idealismus und noch mehr Hoffnung auf den großen Sprung. Aber werden sie auch wirklich alle in das kleine Café am Kurfürstendamm kommen – die einfluss­reichen Leute von der Presse, die allmächtigen Theater­regis­seure und die eingebildeten Film­fatzkes, kurz: ‚das Publikum von Berlin‘?“ Via Aviva Verlag

„Nach 76 Jahren endlich wieder in den Buchläden, ist ‚Alles ist Jazz‘ eine echte Entdeckung: Der Roman zeigt sehr genau, was ehrgeizige, selbst- und trendbewusste junge Frauen vor 1933 umtrieb. Er erzählt von einer Zeit, in der trotz enormer Schwierigkeiten so vieles möglich schien: kollektives Arbeiten, unhierarchische Geschlechterverhältnisse, Spaß und Erfolg.“ Sabine Rohlf, Missy Magazine

Jeweils ein Exemplar des Hörbuches „Alles ist Jazz“ aus dem Mono Verlag geht an Marlies M., Anno L. und Manuel K.

Cover Mono Verlag Lili Grün Alles ist Jazz „Berlin 1930: Wirtschaftskrise und Armut beuteln die Metropole an der Spree. Die junge Schauspielerin Elli zieht es dennoch von Wien nach Berlin. Zusammen mit Gleichgesinnten gründet sie das Kabarett ‘Jazz’ – immer in der Hoffnung auf den großen Erfolg. Doch Geldsorgen und Armut machen das Leben schwer. Aber da ist ja noch Ellis neue Liebe, der Jura-Student Robert.

Lili Grüns Erstlingswerk ‘Alles ist Jazz’ weist starke autobiografische Züge auf. Bei seiner Erscheinung 1930 wurde er von der Presse bejubelt. Nach Ihrer Ermordung durch die Nazis 1942 geriet Lili Grün lange in Vergessenheit. Nur der Arbeit der Publizistin Anke Heimberg ist es geschuldet, dass Lili Grün wiederentdeckt wurde.“ Via Mono Verlag

„Der Name des Mono Verlags ist auch Programm. Wort und Stimme. Und wir stimmen zu: mehr ist für ein gutes Hörbuch auch nicht notwendig. Anfangs haben wir etwas gebraucht, um in die Geschichte und in Strassers Stil reinzufinden, aber dann zieht sie einen in ihren Bann. Und genau dies macht dieses Hörbuch aus: das perfekte Zusammenspiel eines Buches, dass einen fesselt und einer guten Umsetzung. Strasser ist Elli, da besteht kein Zweifel. Dieses Hörbuch ist frisch, dynamisch und bewegt.“ Buch zum hören.at

Beiträge vor einem Jahr:
Brillis Wort zum Montag

Kommentieren: