Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Brillis Wort zum Montag

Ein Hund ein Wort

Redaktionshund Brilli mit grauer Baskenmütze

Strategie – Teil 2

Wir wollten keine Spielverderberinnen sein. Aber eines Tages meinte Zwetschke, sie habe nun genug davon, für ein paar schnoddrige Keksis im Unterholz herumzukriechen – und ignorierte die Versteckaktionen der Hauskaspars. Eine weise Entscheidung, der ich mich anschloss. Und einige Zeit später gaben die Hauskaspars es auf, uns zum „lustigen“ Spielen motivieren zu wollen. Wir konnten wieder unbekümmert durchs Dickicht stromern.
Jedoch hatten wir uns zu früh gefreut.

Eines Tages tauchte Hauskaspar II auf, in der Hand eine Schachtel mit der Aufschrift: „Strategiespiel für den Hund. Level 2.“
Begeistert packte er die Gerätschaften aus und baute sie vor uns auf. Hauskaspar I gesellte sich dazu. Die beiden klatschten begeistert in die Hände und riefen entzückt: „Oh, was für ein spannendes Spiel.“ Sie waren selig. Wir wollten Ihnen die Freude …, na, Sie wissen schon.
Zwetschke und ich platzierten uns vor den vier orangefarbenen Kästchen, die die Hauskaspars zuvor mit Keksen bestückt hatten. „Und nun los, sucht die Leckerlis!“, rief Hauskaspar II. Ja, von alleine wären wir nie drauf gekommen …

Wir machten uns ein Bild von der Lage, innerhalb von zehn Sekunden war uns klar, wie die Kästchen aufzubekommen sind: hier an einer Schnur ziehen, dort einen Knopf drücken, da einen Deckel mit der Schnauze aufklappen, dort einen Hebel drücken. Ja, Level 2 war wirklich sehr schwierig …
Als wir die beiden erwartungsvoll da stehen sahen, schämten wir uns doch ein bisschen, weil wir ihr Geschenk der Lächerlichkeit preisgegeben hatten. Um unser schlechtes Gewissen zu beruhigen, und um den beiden eine Freude zu machen, entwickelten wir eine Strategie.

Fortsetzung folgt …

Strategie – Teil 1

Strategie – Teil 3

Ein herzliches Wuff,
Ihre Brilli Paralia

Brillis Elektro Post

Kommentieren: