Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Brillis Wort zum Montag

Ein Hund ein Wort

Redaktionshund Brilli mit grauer Baskenmütze

Gefriertolerant

Es gibt Lebewesen, die sind gefriertolerant. Gletscherflöhe zum Beispiel. Oder bestimmte Gallmücken. Oder Hauskaspar I.
Gletscherflöhe fühlen sich bei Temperaturen zwischen -10 und -15 Grad wohl. Gallmücken leben fröhlich bis zu -50 Grad. Das Wohlbefinden von Hauskaspar I liegt irgendwo dazwischen.

Im Wetterbericht wurden für die kommenden Tage eisige Temperaturen vorausgesagt. Zwischen -5 und -15 Grad.
„Lächerlich!“, winkt Hauskaspar I ab und zieht sich drei Paar Socken an.

Ein Blick aufs Thermometer. Die Augen von Hauskaspar I leuchten.
Mein Blick aufs Thermometer. Meine Alarmglocken läuten.
-3,5 Grad.

„Brilli! Zwetschke!“, ruft Hauskaspar I und zieht sich die Pudelmütze über die Ohren.

Wir tun so als hätten wir nicht gehört. Unser Spiel ist jedoch längst durchschaut.
„Faules Pack!“ Und hast du nicht gesehen, sind wir angeleint.

Vor dem Haustor – wie kleine Drachen stoßen wir weiße Wölkchen aus – versucht zuerst Zwetschke, Hauskaspar I davon abzuhalten, mit dem Ausflug ernst zu machen: Sie humpelt auf drei Beinen über den Gehsteig. Dieses Spiel ist jedoch längst durchschaut …
Am nächsten Eck versuche ich mein Glück und stemme mich mit meinen vier Beinen in den Boden. Ich habe die Kraft von Hauskaspar I unterschätzt.

Mit den Worten „Zetzts nicht so herum“ setzt unser Zweibeiner unbeirrt den Weg mit uns im Schlepptau fort. Den Weg durch grauen Gatsch.
Hinaus in den Wald.
Hinein in frisch gefallenes, flaumiges Weiß.
Dann sind sie vergessen, die -3,5 Grad. Vergessen die Atemwölkchen. Jubel und Toberei. Es lebe die Gefriertoleranz.
Und wenn wir jetzt noch ein bisschen zusätzliches Fett für die kalte Jahreszeit ansetzen dürften …

Ein herzliches Wuff,
Ihre Brilli Paralia

Brillis Elektro Post

Ein Kommentar zu “Brillis Wort zum Montag”

  1. Isa Höhne schreibt:

    Hallo Brille,
    mit Deiner Geschichte hast du mir den Einstieg in die Woche versüßt, danke.
    Isa Hö.

Kommentieren: