Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



Literatur-Quiz – siebter Teil

Die aktuelle Quizfrage

Die Autorin wird als Netty Reiling in Mainz der Jahrhundertwende geboren. „Grubetsch“, eine ihrer ersten Erzählungen, erscheint 1927 bereits unter ihrem Künstlerinnennamen, mit dem sie rasch Bekanntheit erlangt. 1928 wird sie für „Grubetsch“ und „Aufstand der Fischer von St. Barbara“ mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet, er gilt als der bedeutendste Literaturpreis der Weimarer Republik. 1933 flieht sie nach Paris und 1941 weiter nach Mexiko. Im Roman „Transit“ verarbeitet sie ihr eigenes Flüchtlingsschicksal. Sie schildert in ihm eindrücklich die verzweifelte Suche der vor dem Faschismus Fliehenden nach einem Land, das ihnen Asyl gewährt. Ihre Romane und Erzählungen werden mehrfach verfilmt, so von Erwin Piscator und Fred Zinnemann. 1947 kehrte sie nach Deutschland zurück und lässt sich in Ostberlin nieder. Sie stirbt am 1. Juni 1983.

Unter allen Literatur-QuizteilnehmerInnen wird eine kleine sommerliche Überraschung verlost. Die TeilnehmerInnen mit den meisten richtigen Antworten können einen Lesedäumling gewinnen.

Bitte senden Sie uns den Namen der Autorin bis Dienstag, 10. Juli um 21.00 Uhr per E-Mail.

Die Auflösung der Quizfrage der Vorwoche

Der Name des im sechsten Teil des Literatur-Quizes gesuchten Autors: Egon Erwin Kisch (29. April 1885 in Prag; † 31. März 1948 ebenda).

Texte von Klaus Haupt über Egon Erwin Kisch
Egon Erwin Kisch: Der rasende Reporter
Linksammlung der Universitätsbilbiothek Berlin – Egon Erwin Kisch

Kommentieren: