Duftender Doppelpunkt

Internationaler Frauentag Zitate Aphorismen

E-Cards mit Zitaten und Aphorismen

Um den bestmöglichen Überblick zu gewährleisten, sind die Zitate bzw. Aphorismen auf den E-Cards zusätzlich unterhalb des Fotos bzw. der Linktipps aufgelistet. Ihre Zusammenstellung entspricht der Reihung den Karten.

Foto einer zartrosa Rose mit einem Zitat von Olympe de Gouges

Linktipps zum Frauentag

Folgende Zitate finden Sie auf den E-Cards

  • Calamity Jane: Wenn es etwas gibt, was die Welt haßt, so ist es eine Frau, die sich selbst um ihre Angelegenheiten kümmert.
  • Clara Zetkin: Die Emanzipation der Frau wie die des ganzen Menschengeschlechtes wird ausschließlich das Werk der Emanzipation der Arbeit vom Kapital sein.
  • Coco Chanel: Ein Mann kann anziehen, was er will – er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau.
  • Emmeline Pankhurst: Frauen sind erst dann erfolgreich, wenn niemand mehr überrascht ist, dass sie erfolgreich sind.
  • Hedwig Dohm: Alles was ich schreibe – steht im Dienste der Frauen.
  • Heidi Kabel: Die Emanzipation ist erst dann vollendet, wenn auch einmal eine total unfähige Frau in eine verantwortliche Position aufgerückt ist.
  • Johanna Dohnal: Nur eine Frauenorganisation, die lästig ist, hat eine Existenzberechtigung.
  • Johanna Dohnal: Was soll den das heißen, eine Frau hat Mann und Kinder zu versorgen? Sind Männer denn hilflos und unmündig?
  • Maria von Ebner Eschenbach: Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt.
  • Maria von Ebner Eschenbach: Marie von Ebner-Eschenbach: „Eine kluge Frau hat Millionen Feinde – alle dummen Männer.
  • Olympe de Gouges: Frauen, wacht auf! Was auch immer die Hürden sein werden, die man euch entgegenstellt, es liegt in eurer Macht, sie zu überwinden.
  • Rosa Luxemburg: Entfremdet und entwürdigt ist nicht nur der, der kein Brot hat, sondern auch der, der keinen Anteil an den großen Gütern der Menschheit hat.
  • Rosa Mayreder: Man wird erst wissen, was die Frauen sind, wenn ihnen nicht mehr vorgeschrieben wird, was sie sein sollen.
  • Simone de Beauvoir: Niemand ist Frauen gegenüber aggressiver & herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist.
  • George Eliot: Il n‘est jamais trop tard pour devenir ce que nous aurions pu être.
  • Simone de Beauvoir: On ne naît pas femme, on le devient.
  • Simone de Beauvoir: Se vouloir libre, c’est aussi vouloir les autres libres.
  • Virginia Woolf: If you want something said, ask a man; if you want something done, ask a woman.
  • Alice Paul: There will never be a new world order until women are a part of it.
  • Eleanor Roosevelt: The thing women have yet to learn is nobody gives you power. You just take it.

This entry was posted on Freitag, März 2nd, 2012 at 11:44 and is filled under: Frauen & Literatur, Politik & Zeitgeschichte