Bücher spenden, Gutes tun! Mit Ihrer Bücherspende unterstützen Sie die Leseförderprojekte des "Wiener Bücherschmaus".

Nähere Infos: Wiener Bücherschmaus



LITERATURPREISE 2012

Literarische Ausschreibungen – ein kleines Potpourri

  • Jokers Lyrikpreis
  • Aphorismen-Wettbewerb
  • Theaterstück „Occupy Volksbank“
  • Frau Ava Literaturpreis
  • Exil-Literaturpreise „Schreiben zwischen den Kulturen“
  • Literaturstipendium der Stadt Schwaz – „Stadtschreiber
  • Nähere Infos:

    10. Jokers Lyrikpreis

    Zwischen dem 1. und 31. März 2012 können Sie einen Text auf der Jokers-Website einreichen
    Die Preisträger werden im Juni 2012 bekannt gegeben. 50 Texte veröffentlicht Jokers in einem Wochenkalender-Buch für 2013. Viele weitere gut bewertete Gedichte werden außerdem in die Jokers Gedichte-Datenbank aufgenommen.

    Die zehn erstgereihten Gedichte erhalten ein Preisgeld von jeweils 500 Euro belohnt.
    Eine Reihe von Sonderpreisen und zehn Hör-Conradys (1100 Gedichten auf 21 CDs und zwei MP3-CDs) werden unter allen TeilnehmerInnen verlost.

    Aphorismen-Wettbewerb 2012

    „Wertsetzung – Wertschätzung. Der Aphorismus im Wandel der Werte“ lautet das Leitthema des 5. Internationalen Aphoristikertreffens in Hattingen.

    Anlässlich des 5. Internationalen Aphoristikertreffen 2012 veranstaltet das Deutsches Aphorismus-Archiv Hattingen in Kooperation mit der Stadt Hattingen den Aphorismen-Wettbewerb 2012.

    Gefragt wird nach dem „Stellenwert der Werte“ heute. Was ist beispielsweise mit Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Rücksicht? Oder wie ist es etwa um Mäßigung, Nächstenliebe, Toleranz und Verantwortung bestellt? Vertreten Ihre Aphorismen solche Werte oder stellen sie diese in Frage? Woraus beziehen sie ihre Geltung? Was halten Sie überhaupt in der gegenwärtigen Zeit von Ethik und Tugenden? Wie wollen Sie den Wert des Aphorismus im Aphorismus gegenwärtig noch geltend machen?

    Bis zu fünf Aphorismen + Kontaktdaten senden Sie bis zum 30. März 2012 per Mail an: aphorismus@hattingen.de

    1. Preis 200 Euro und der „Hattinger Igel“, eine Radierung des Künstlers H. J. Uthke; 2. Preis 100 Euro; 3. Preis 50 Euro. Beim 4. bis 10. Preis handelt es sich um Sachpreise, vorzugsweise Buch-Gutscheine. In die Anthologie werden Aphorismen der ersten 30 Autoren/Autorinnen aufgenommen.

    Weitere Informationen rund um die literarische Gattung des Aphorismus finden Sie beispielsweise auf Aphoristikertreffen, deutsches Aphorismus-Archiv und auf der Site der Aphoristikertagung.

    Theaterstück „Occupy Volksbank“

    Zum 150.ten Jubiläum der Volksbank Rottweil wird ein Theaterstück mit maximal 4 Personen zum Thema „Occupy Volksbank“ gesucht. Einreichung bis zum 31. März.
    2012. Dotierung: 5.000 Euro für Stück und Uraufführung. Alle weiteren Rechte verbleiben beim Autor.

    Zimmertheater Rottweil, Friedrichsplatz 2, 78628 Rottweil.
    Ansprechpartner: Tonio Kleinknecht, Sandra Heintel
    Telefon: 0741 / 8990
    E-Mail: info@zimmertheater-rottweil.de

    Der Frau Ava Literaturpreis

    Eingeladen sind alle deutsch schreibenden AUTORINNEN, die bisher mindestens einen eigenständigen Lyrik- oder Prosaband in einem Verlag veröffentlicht haben; kein Selbst- oder Eigenverlag.

    Die Einreichfrist der Beiträge für den Frau Ava Literaturpreis läuft vom 1. Februar 2012 bis 30. September 2012.

    Der Preis wird für einen unveröffentlichten Prosatext vergeben, der sich auf neuartige und innovative Weise in Sprache und Form mit Themen im Spannungsfeld von Spiritualität, Religion und Politik auseinandersetzt und sich an erwachsene und/oder junge Leserinnen und Leser wendet.

    Der eingereichte Text kann eine abgeschlossene Kurzform oder ein Teil eines umfangreicheren literarischen Werkes sein. Der Text darf 40.000 Zeichen nicht überschreiten. Die Einreichung erfolgt anonym an die Adresse der Frau Ava Gesellschaft für Literatur.

    Die Statuette („Frau Ava“), eine Lesereise und eine Öffentlichkeitskampagne werden für die Gewinnerin als Preis vergeben. Dafür stellt die Frau Ava Gesellschaft für Literatur Mittel in der Höhe von insgesamt EURO 10.000,- zur Verfügung.

    Exil-Literaturpreise „Schreiben zwischen den Kulturen“

    „Schreiben zwischen den Kulturen“ ist ein Literaturwettbewerb zur Förderung der Literatur von Autoren und Autorinnen, die aus einer anderen Muttersprache kommen und in deutscher Sprache schreiben. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben. Alle Dichtungsgattungen sind zugelassen.

    Literaturstipendium der Stadt Schwaz – „Stadtschreiber/in 2012“

    Dauer: zweimonatiger Aufenthalt in Schwaz im Zeitraum September bis Dezember 2012
    Unterkunft: Frei Kost und Logis (Franziskanerkloster oder Kloster der Tertiarschwestern)
    Stipendium: € 1.000,–/Monat
    Bedingungen: literarische / schriftstellerische Tätigkeit, geringer bisheriger Publikationsumfang

    Schriftliche Bewerbungen einschließlich Kurzbiographie und Textprobe(n) (max. 10 Seiten) bis spätestens Mitte Mai 2012 an:

    Literaturforum Schwaz
    Kulturamt der Stadt Schwaz
    Rathaus
    Franz-Josef-Str. 1-3
    A- 6130 Schwaz

    oder per E-Mail an: literaturforum@gmx.at
    Der bzw. die ausgewählte KandidatIn wird bis Anfang Juli 2012 verständigt.

    Beiträge vor einem Jahr:
    Die Sau. Ein voll arger Heimatroman

    Kommentieren: